Sie haben die Möglichkeit, eine virtuelle Horizon FLEX-Maschine durch Erstellen eines URI (Uniform Resource Identifier) bereitzustellen. Mithilfe eines URI lässt sich eine E-Mail mit einem Link anlegen, mit dem der Endbenutzer eine Verbindung zu einem Server herstellen und eine virtuelle Horizon FLEX-Maschine herunterladen kann.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass der Horizon FLEX Client auf dem Endbenutzersystem installiert ist.
  • Übergeben Sie dem Endbenutzer ein Kennwort für den Server und das Verschlüsselungskennwort für die virtuelle Maschine.

Prozedur

  1. Erstellen Sie einen URI für den Endbenutzer.
    Eine URI enthält die folgenden Strukturen:
    vmware-rvm://Benutzername@myserver.com:7443
    vmware-rvm://myserver.com:7443

    Benutzername ist der Anmeldename des Benutzers und myserver.com der Hostname des Servers. Benutzername ist optional. Wenn Benutzername nicht in der URI enthalten ist, wird das Textfeld „Benutzername“ im Dialogfeld für die Serververbindung nicht vorausgefüllt. Die Serveradresse muss vmware-rvm:// sowie :7443 enthalten. Stellen Sie der Serveradresse nicht http oder https voran.

  2. Geben Sie den Link-Text in eine E-Mail ein und dann die Hyperlink-Information für den URI.
    Der Link kann mit jedem E-Mail-System versendet werden. Da allerdings das URI-Format nicht als eine Standard-URL erkannt wird, müssen Sie die Hyperlink-Informationen manuell eingeben.
  3. Erstellen Sie eine E-Mail für den Benutzer und geben Sie den gewünschten Link-Text ein.
    Beispiel: Ihre virtuelle Horizon FLEX-Maschine
  4. Wählen Sie den Link-Text, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ausgewählten Text und wählen Sie Hyperlink aus dem eingeblendeten Kontextmenü.
  5. Wählen Sie Verknüpfen mit: Vorhandene Datei oder Webseite.
  6. Geben Sie in das Textfeld Adresse den URI ein.
    Beispiel: vmware-rvm://johndoe@yourserver.com:7443
    Der Link ist damit aktiv.
  7. Klicken Sie auf OK.
  8. Senden Sie die E-Mail an den Benutzer.

Ergebnisse

Klickt der Benutzer den Link in der E-Mail an, startet der Horizon FLEX-Client des Benutzers und das Dialogfeld zur Herstellung der Verbindung mit dem Server wird geöffnet. Die Textfelder „Server“ und „Benutzername“ sind bereits mit den Werten ausgefüllt, die in der URL angegeben sind. Der Benutzer muss dann ein Kennwort eingeben, um eine Verbindung mit dem Server herzustellen und eine virtuelle Maschine herunterzuladen.