vSphere Replication verhindert Sie daran, die Größe der Festplattendatei einer virtuellen Maschine während der Replizierung zu ändern. Falls Sie während der Konfiguration der Zielfestplatte keine Replizierungsspeicher verwendet haben, löscht vSphere Replication die Zielfestplatte, wenn Sie die Replizierung beenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie anfänglich keine Replizierungsspeicher verwendet haben und die Größe einer VM-Festplatte ändern möchten, müssen Sie eine Testwiederherstellung durchführen, die wiederhergestellte virtuelle Maschine klonen und die Festplatte mithilfe von Replizierungsspeichern manuell neu konfigurieren.

Prozedur

  1. Führen Sie eine Testwiederherstellung der virtuellen Maschine durch.
  2. Klonen Sie die wiederhergestellte virtuelle Maschine auf demselben Datenspeicher, auf dem die Replizierung erfolgt, nachdem Sie die Replizierung neu konfiguriert haben.
  3. Stellen Sie die Testwiederherstellung wieder her.
  4. Heben Sie die Konfiguration der Replizierung auf.
  5. Ändern Sie die Größe der Festplatte auf der Quell-Site.
  6. Ändern Sie die Größe der Festplatte der geklonten virtuellen Maschine auf der Ziel-Site.
  7. Heben Sie die Registrierung der geklonten virtuellen Maschine auf der Ziel-Site auf, aber löschen Sie die Festplatten nicht.
  8. Aktivieren Sie die Replizierung, indem Sie die Festplatten der geklonten virtuellen Maschine als Speicher verwenden.