Site Recovery Manager unterstützt keine ESXi-Umgebungen, bei denen das Flag LVM.enableResignature auf 0 festgelegt ist.

Problem

Während eines Test- oder eines tatsächlichen Failovers legt Site Recovery Manager das Flag LVM.enableResignature auf 1 fest, sofern es nicht bereits festgelegt wurde. Site Recovery Manager legt dieses Flag fest, um die Snapshot-Volumes neu zu signieren, und mountet sie zur Wiederherstellung auf ESXi-Hosts. Nachdem der Vorgang durchgeführt wurde, behält das Flag den Wert 1 bei.

Ursache

Site Recovery Manager prüft nicht, wie den ESXi-Hosts Snapshot-Volumes präsentiert werden. Site Recovery Manager unterstützt nicht das Festlegen des Flags LVM.enableResignature auf 0. Wenn Sie den Wert des Flags von 1 auf 0 ändern, könnte eine virtuelle Maschine jedes Mal ausfallen, wenn Sie ein Test-Failover durchführen oder ein tatsächliches Failover erfolgt.

Das Festlegen des Flags LVM.enableResignature auf ESXi-Hosts ist ein hostweiter Vorgang. Wenn das Flag auf 1 festgelegt ist, werden während der erneuten Hostprüfung oder des nächsten Neustarts des Hosts alle Snapshot-LUNs neu signiert, die für den ESXi-Host sichtbar sind und neu signiert werden können.

Wenn Snapshot-Volumes, die nicht mit Site Recovery Manager in Zusammenhang stehen, auf ESXi-Hosts der Wiederherstellungs-Site erzwungenermaßen gemountet werden, werden diese LUNs als Teil einer erneuten Hostprüfung während eines Test-Failovers oder eines tatsächlichen Failover-Vorgangs neu signiert. Als Folge davon werden alle virtuellen Maschinen in diesen Volumes unzugänglich.

Ergebnisse

Um Ausfälle zu verhindern, vergewissern Sie sich, dass keine Snapshot-LUNs, die nicht mit Site Recovery Manager in Zusammenhang stehen und erzwungenermaßen gemountet werden, für ESXi-Hosts auf der Wiederherstellungs-Site sichtbar sind.