Wenn Sie Site Recovery Manager zum Testen oder Wiederherstellen einer großen Anzahl an virtuellen Maschinen verwenden, müssen Sie möglicherweise die standardmäßigen Site Recovery Manager-Einstellungen ändern, um die bestmöglichen Wiederherstellungszeiten in Ihrer Umgebung zu erzielen oder um Zeitüberschreitungen zu vermeiden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In großen Umgebungen ist es möglich, dass Site Recovery Manager sehr viele virtuelle Maschinen gleichzeitig ein- oder ausschaltet. Das gleichzeitige Ein- oder Ausschalten von sehr vielen virtuellen Maschinen kann die virtuelle Infrastruktur schwer belasten, was möglicherweise zu Zeitüberschreitungen führt. Sie können bestimmte Site Recovery Manager-Einstellungen ändern, um Zeitüberschreitungen zu vermeiden, indem Sie entweder die Anzahl der Ein- und Ausschaltvorgänge, die Site Recovery Manager gleichzeitig durchführt, beschränken oder die Zeitlimits erhöhen.

Die Beschränkungen, die Sie für Ein- und Ausschaltvorgänge festlegen, hängen von der Anzahl der gleichzeitigen Ein- und Ausschaltvorgänge ab, die Ihre Infrastruktur verkraften kann.

Sie können in den Menüs von Erweiterte Einstellungen im vSphere-Client oder im Site Recovery Manager-Client-Plug-In bestimmte Optionen ändern. Zum Ändern anderer Einstellungen können Sie die Konfigurationsdatei vmware-dr.xml bearbeiten, die sich auf dem Site Recovery Manager Server befindet. Verwenden Sie zum Ändern der Einstellungen immer die Client-Menüs, wenn es Optionen gibt. Wenn Sie die Einstellungen ändern, müssen Sie dieselben Änderungen auf den Instanzen von Site Recovery Manager Server und vCenter Server auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site vornehmen.

Die Einstellungen, die Sie ändern können, werden unter Einstellungen für große Site Recovery Manager-Umgebungen beschrieben.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der vCenter Server-Bestandsliste auf einen Cluster und wählen Sie Einstellungen bearbeiten > vSphere DRS > Erweiterte Optionen aus.
  2. Legen Sie die Einstellung srmMaxBootShutdownOps fest.

    Option

    Beschreibung

    Textfeld Option

    Geben Sie srmMaxBootShutdownOps ein.

    Textfeld Wert

    Geben Sie die maximale Anzahl der Ein- und Ausschaltvorgänge ein, z. B. 32. Wenn Sie den Wert auf 32 festlegen, beginnt der nächste Gast mit dem Ein- oder Ausschalten, sobald einer des ersten von 32 Batches abgeschlossen wurde, d. h. die VMs 1 bis 32 starten zusammen. Anschließend startet VM 33, sobald einer des ersten Batches abgeschlossen wurde, VM 34 startet, sobald der zweite des ersten Batches abgeschlossen wurde usw.

  3. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.
  4. Melden Sie sich beim Site Recovery Manager Server-Host an.
  5. Öffnen Sie die Datei vmware-dr.xml in einem Texteditor.

    Sie finden die Datei vmware-dr.xml im Ordner C:\Programme\VMware\VMware vCenter Site Recovery Manager\config.

  6. Ändern Sie die Einstellungen für defaultMaxBootAndShutdownOpsPerCluster und defaultMaxBootAndShutdownOpsPerHost in der Datei vmware-dr.xml:
    <config>
    ...
       <defaultMaxBootAndShutdownOpsPerCluster>24</defaultMaxBootAndShutdownOpsPerCluster>
       <defaultMaxBootAndShutdownOpsPerHost>4</defaultMaxBootAndShutdownOpsPerHost>
    ...
    </config>
    

    Wenn diese Elemente noch nicht in der Datei vmware-dr.xml vorhanden sind, können Sie diese überall im Abschnitt <config> hinzufügen. Wenn Sie den <defaultMaxBootAndShutdownOpsPerCluster>-Wert auf 24 festlegen, beginnt der nächste Gast mit dem Ein- oder Ausschalten, sobald einer des ersten von 24 Batches abgeschlossen wurde, d. h. die VMs 1 bis 24 starten zusammen. Anschließend startet VM 25, sobald einer des ersten Batches abgeschlossen wurde, VM 26 startet, sobald der zweite des ersten Batches abgeschlossen wurde usw.

  7. Starten Sie den Site Recovery Manager Server neu, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.
  8. Klicken Sie auf der Site Recovery Manager-Benutzeroberfläche auf Sites, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Site, deren Einstellungen Sie ändern möchten, und wählen Sie Erweiterte Einstellungen aus.
  9. Wählen Sie vrReplication und erhöhen Sie den Wert der Einstellung synchronizationTimeout.

    Der Standardwert ist 7200 und entspricht einer Zeitüberschreitungsperiode für Synchronisierungsvorgänge von 14400 Sekunden.

  10. Wählen Sie storage und erhöhen Sie den Wert der Einstellung commandTimeout.

    Erhöhen Sie den Wert der Einstellung commandTimeout auf beispielsweise 3600 Sekunden.

  11. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.