Sie können die Größe und Anzahl sowie den Speicherort der Site Recovery Manager Server-Protokolldateien ändern.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können die Site Recovery Manager-Protokolleinstellungen in der Konfigurationsdatei vmware-dr.xml auf dem Site Recovery Manager Server ändern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim Site Recovery Manager Server-Host an.
  2. Öffnen Sie die Datei vmware-dr.xml in einem Texteditor.

    Sie finden die Datei vmware-dr.xml im Ordner C:\Programme\VMware\VMware vCenter Site Recovery Manager\config.

  3. Suchen Sie den Abschnitt <log> in der Datei vmware-dr.xml.
  4. Legen Sie für die Protokolldateien die maximale Größe in Byte fest.

    Fügen Sie hierzu den Abschnitt <maxFileSize> in den Abschnitt <log> ein. Die Standardeinstellung beträgt 5242880 Byte.

    <log>
    
       <maxFileSize>5242880</maxFileSize>
    
    </log>
  5. Legen Sie die maximale Anzahl der beizubehaltenden Protokolldateien fest.

    Fügen Sie hierzu den Abschnitt <maxFileSize> in den Abschnitt <log> ein. Der Standardwert ist 10 Protokolldateien.

    <log>
    
       <maxFileNum>50</maxFileNum>
    
    </log>
  6. Ändern Sie den Speicherort der Protokolldateien auf dem Site Recovery Manager Server.

    Ändern Sie hierzu den Abschnitt <directory> im Abschnitt <log>.

    <log>
    
       <directory>C:\ProgramData\VMware\VMware vCenter Site Recovery
        Manager\Logs</directory>
    
    </log>
  7. Ändern Sie das Standardpräfix für Protokolldateien.

    Ändern Sie hierzu den Abschnitt <name> im Abschnitt <log>.

    <log>
    
       <name>vmware-dr</name>
    
    </log>
  8. Ändern Sie die Protokollierungsebene.

    Ändern Sie hierzu den Abschnitt <level> im Abschnitt <log>. Die verfügbaren Protokollierungsebenen sind „error“, „warning“, „info“, „trivia“ und „verbose“.

    <log>
    
       <level>verbose</level>
    
    </log>
  9. Ändern Sie den Speicherort der Core-Dumps auf dem Site Recovery Manager Server.

    Ändern Sie hierzu den Abschnitt <coreDump> im Abschnitt <log>.

    <log>
    
       <coreDump>C:\ProgramData\VMware\VMware vCenter Site Recovery
        Manager\DumpFiles</coreDump>
    
    </log>
  10. (Optional) : Legen Sie die Protokollierungsebene für bestimmte Site Recovery Manager Server-Komponenten fest.

    Sie können bestimmte Protokollierungsebenen für die Komponenten SoapAdapter, SanConfigManager, Recovery, Folders, Libs und HttpConnectionPool festlegen, indem Sie die entsprechenden <level>-Abschnitte ändern. Die verfügbaren Protokollierungsebenen sind „error“, „warning“, „info“, „trivia“ und „verbose“.

    <level id="Recovery">
       <logName>Recovery</logName>
       <logLevel>trivia</logLevel>
    </level>
  11. (Optional) : Legen Sie die Protokollierungsebene für Speicherreplizierungsadapter fest.

    Beim Festlegen der Site Recovery Manager-Protokollierungsebene wird die Protokollierungsebene für SRAs nicht festgelegt. Um die SRA-Protokollierungsebene zu ändern, fügen Sie den Abschnitt <level id="SraCommand"> in die Datei vmware-dr.xml ein. Die verfügbaren Protokollierungsebenen sind „error“, „warning“, „info“, „trivia“ und „verbose“.

    <level id="SraCommand">
       <logName>SraCommand</logName>
       <logLevel>trivia</logLevel>
    </level>
    
  12. Starten Sie den Dienst Site Recovery Manager Server neu, damit die Änderungen wirksam werden.