Sie können die Standardwerte für Zeitüberschreitungen ändern, die eintreten, wenn Sie einen Wiederherstellungsplan testen oder ausführen. Dies können Sie tun, wenn Aufgaben aufgrund von Zeitüberschreitungen nicht abgeschlossen wurden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Es können mehrere Arten von Zeitüberschreitungen eintreten, wenn die Schritte eines Wiederherstellungsplans ausgeführt werden. Diese Zeitüberschreitungen führen zu einer Unterbrechung des Plans für ein festgelegtes Zeitintervall, um den Abschluss eines Schrittes abzuwarten.

Site Recovery Manager wendet einige erweiterte Einstellungen auf eine virtuelle Maschine an, sobald Sie den Schutz auf dieser virtuellen Maschine konfigurieren.

  • recovery.defaultPriority

  • recovery.powerOnTimeout

  • recovery.powerOnDelay

  • recovery.customizationTimeout

  • recovery.skipGuestShutdown

  • recovery.powerOffTimeout

Wenn Sie einzelne dieser erweiterten Einstellungen ändern, nachdem Sie den Schutz auf einer virtuellen Maschine konfiguriert haben, gelten die neuen Einstellungen nicht für diese virtuelle Maschine. Änderungen an diesen erweiterten Einstellungen gelten nur für virtuelle Maschinen, die Sie nach dem Ändern der Einstellungen schützen. Dies wird durch den Systemaufbau bedingt, da im Falle, dass Site Recovery Manager geänderte erweiterte Einstellungen auf virtuelle Maschinen anwenden musste, auf denen Sie bereits den Schutz konfiguriert haben, dies zu unerwünschten Änderungen am Schutz dieser virtuellen Maschinen führen könnte.

Um in den erweiterten Einstellungen vorgenommene Änderungen auf zuvor geschützte virtuelle Maschinen anzuwenden, müssen Sie diese virtuellen Maschinen einzeln neu konfigurieren. Wenn Sie z.°B. die Einstellung defaultPriority neu konfigurieren, können Sie die Priorität der zuvor geschützten virtuellen Maschine manuell so neu konfigurieren, dass sie der neuen defaultPriority-Einstellung entspricht. Es ist auch möglich, alle neuen erweiterten Einstellungen zu übernehmen. Entfernen Sie dazu den Schutz von einer virtuellen Maschine, indem Sie diese aus der Schutzgruppe entfernen, und fügen Sie sie anschließend wieder zur Schutzgruppe hinzu. Beim erneuten Hinzufügen der virtuellen Maschine zur Schutzgruppe werden die neueren erweiterten Einstellungen für die virtuelle Maschine übernommen.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Site Recovery Manager-Benutzeroberfläche auf Sites, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Site, deren Einstellungen Sie ändern möchten, und wählen Sie Erweiterte Einstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf recovery.
  3. Ändern Sie die Einstellungen der Wiederherstellungs-Site.

    Option

    Aktion

    Ändern der Zeitüberschreitung für die IP-Anpassung

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.customizationTimeout ein.

    Ändern der Standardpriorität für das Wiederherstellen einer virtuellen Maschine

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.defaultPriority ein.

    Aktivieren oder Deaktivieren der erzwungenen Wiederherstellung

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen recovery.forceRecovery bzw. heben Sie die Aktivierung auf. Sie sollten die erzwungene Wiederherstellung nur dann aktivieren, wenn RTO durch eine mangelhafte Konnektivität zur Schutz-Site erheblich beeinträchtigt wird.

    Ändern der Zeitüberschreitung für das Einschalten von Hosts in einem Cluster

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.hostPowerOnTimeout ein.

    Ändern der Zeitüberschreitung für das Ausschalten des Gastbetriebssystems

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.powerOffTimeout ein. Der neue Wert für Zeitüberschreitungen gilt für alle Ausschaltungsaufgaben für virtuelle Maschinen an der Wiederherstellungs-Site.

    Ändern der Verzögerung beim Starten von abhängigen Aufgaben nach dem Einschalten einer virtuellen Maschine

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.powerOnDelay ein. Der neue Wert gilt für Aufgaben im Zusammenhang mit dem Einschalten der virtuellen Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site.

    Ändern des Zeitlimits, das VMware Tools beim Einschalten von virtuellen Maschinen warten soll

    Geben Sie einen neuen Wert im Textfeld recovery.powerOnTimeout ein. Der neue Wert gilt für Aufgaben im Zusammenhang mit dem Einschalten der virtuellen Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site. Wenn auf geschützten virtuellen Maschinen VMware Tools nicht installiert ist, setzen Sie diesen Wert auf „0“.

    Aktivieren oder Deaktivieren des Überspringens des Herunterfahrens des Gastbetriebssystems

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen recovery.skipGuestShutdown bzw. heben Sie die Aktivierung auf. Sie müssen diese Option auswählen, wenn auf geschützten virtuellen Maschinen VMware Tools nicht installiert ist und die Zeitüberschreitung für das Herunterfahren des Gasts nicht auf „0“ gesetzt ist. Wenn Sie diese Option nicht auswählen und VMware Tools nicht installiert ist, wird eine Wiederherstellung nach dem Schritt zum Herunterfahren der VMs auf der Wiederherstellungs-Site nicht fortgesetzt.

  4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.