Bestandslistenzuordnungen werden von Site Recovery Manager zum Erstellen von Platzhalter-VMs benötigt.

Bestandslistenzuordnungen bieten eine komfortable Möglichkeit, um festzulegen, wie Site Recovery Manager den VM-Ressourcen an der Wiederherstellungs-Site die Ressourcen an der Schutz-Site zuordnet. Site Recovery Manager wendet diese Zuordnungen auf alle Mitglieder der Schutzgruppe an, wenn Sie die Gruppe erstellen. Falls erforderlich, können Sie Zuordnungen erneut anwenden, z. B. wenn Sie neue Mitglieder zu einer Gruppe hinzufügen.

Site Recovery Manager schreibt das Anlegen von Bestandslistenzuordnungen nicht zwingend vor. Wenn Sie eine Schutzgruppe erstellen, ohne Bestandslistenzuordnungen festzulegen, müssen Sie jede geschützte virtuelle Maschine einzeln oder mithilfe der Option „Alle konfigurieren“ konfigurieren. Site Recovery Manager kann eine virtuelle Maschine nur schützen, wenn für die Hauptressourcen der virtuellen Maschine gültige Bestandslistenzuordnungen definiert wurden.

  • Netzwerke

  • Ordner

  • Computing-Ressource

  • Platzhalterdatenspeicher

Nachdem Sie die Zuordnungen bei der Konfiguration des Schutzes an der Schutz-Site eingerichtet haben, konfigurieren Sie die Bestandslistenzuordnungen an der Wiederherstellungs-Site, damit das erneute Schützen möglich ist.

Wenn Site Recovery Manager eine Platzhalter-VM erstellt, leitet Site Recovery Manager die Zuordnung der Ordner- und Computing-Ressourcen von den Bestandslistenzuordnungen ab, die Sie an der Schutz-Site eingerichtet haben. Ein vCenter Server-Administrator einer Wiederherstellungs-Site kann nach Bedarf die Zuweisungen von Ordnern und Computing-Ressourcen ändern.

Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen für einzelne virtuelle Maschinen

Sie können Zuordnungen für einzelne virtuelle Maschinen in einer Schutzgruppe konfigurieren. Wenn Sie Bestandslistenzuordnungen für eine Site einrichten, können Sie die Zuordnungen außer Kraft setzen, indem Sie den Schutz einzelner virtueller Maschinen konfigurieren. Wenn Sie Bestandslistenzuordnungen für einige Mitglieder einer Schutzgruppe außer Kraft setzen müssen, verwenden Sie den vSphere-Client, um eine Verbindung zur Wiederherstellungs-Site aufzubauen. Ändern Sie anschließend die Einstellungen der Platzhalter-VM oder verschieben Sie sie in einen anderen Ordner bzw. Ressourcenpool.

Ändern der Bestandslistenzuordnungen

Änderungen, die Sie an den Bestandslistenzuordnungen einer Site vornehmen, wirken sich nicht auf virtuelle Maschinen aus, die bereits durch Site Recovery Manager geschützt sind. Neue Zuordnungen werden von Site Recovery Manager nur angewendet, wenn Sie eine virtuelle Maschinen neu hinzufügen oder einen verlorenen Platzhalter für eine bestimme virtuelle Maschine reparieren.

Da Platzhalter-VMs keine Netzwerkkarten unterstützen, können Sie an der Netzwerkkonfiguration der Platzhalter-VMs keine Änderungen vornehmen. Sie können das Netzwerk für eine Platzhalter-VM nur in den Bestandslistenzuordnungen ändern. Falls keine Zuordnung für ein Netzwerk vorhanden ist, können Sie beim Einrichten des Schutzes für eine einzelne virtuelle Maschine das Netzwerk angeben. Änderungen an der Platzhalter-VM überschreiben die Einstellungen, die während des Schutzes der virtuellen Maschine eingerichtet wurden. Site Recovery Manager behält diese Änderungen während des Testens und der Wiederherstellung auf der Wiederherstellungs-Site bei.

So wendet Site Recovery Manager Zuordnungen beim erneuten Schutz an

Beim erneuten Schutz konvertiert Site Recovery Manager die virtuellen Maschinen von der ursprünglichen Schutz-Site in Platzhalter, um die wiederhergestellten virtuellen Maschinen, die zuvor die Platzhalter-VMs auf der Wiederherstellungs-Site waren, zu schützen. In den meisten Fällen werden während des erneuten Schützens die zuvor geschützten virtuellen Maschinen und ihre Geräte verwendet. Wenn Sie Geräte zu einer virtuellen Maschine hinzufügen, nachdem diese wiederhergestellt wurde, oder wenn ursprünglich geschützte virtuelle Maschinen gelöscht wurden, verwendet Site Recovery Manager Zuordnungen während des erneuten Schützens.