Site Recovery Manager kann vSphere Replication zum Replizieren von Daten auf Server an der Wiederherstellungs-Site verwenden.

Sie stellen vSphere Replication als eine virtuelle Appliance bereit. Die vSphere Replication-Appliance enthält zwei Komponenten.

  • Ein vSphere Replication-Verwaltungsserver:

    • Konfiguriert den vSphere Replication-Server auf der Wiederherstellungs-Site.

    • Ermöglicht die Replizierung von der Schutz-Site.

    • Authentifiziert Benutzer und überprüft seine Berechtigungen zum Ausführen von vSphere Replication-Vorgängen.

    • Verwaltet und überwacht die Replizierungsinfrastruktur.

  • Ein vSphere Replication-Server:

    • Wartet auf VM-Updates vom vSphere Replication-Host-Agenten auf der Schutz-Site.

    • Wendet die Updates auf die virtuellen Festplatten auf der Wiederherstellungs-Site an.

Bei Bedarf können Sie mehrere vSphere Replication-Server auf einer Site bereitstellen, um die Replizierungslast über die komplette virtuelle Infrastruktur hinweg auszugleichen.

Informationen zu den Lasten, die ein vSphere Replication-Verwaltungsserver und ein vSphere Replication-Server unterstützen können, finden Sie unter http://kb.vmware.com/kb/2034768.

vSphere Replication erfordert keine Speicher-Arrays. Bei der Speicherreplizierungsquelle und dem Speicherreplizierungsziel von vSphere Replication handelt es sich um ein beliebiges Speichergerät, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, Speicher-Arrays.

vSphere Replication lässt sich zur regelmäßigen Erstellung und Verwahrung von Snapshots von geschützten virtuellen Maschinen an der Wiederherstellungs-Site konfigurieren. Die Anfertigung mehrerer Point-in-Time-Snapshots (PIT) von virtuellen Maschinen ermöglicht es Ihnen, mehr als ein Replikat einer virtuellen Maschine an der Wiederherstellungs-Site beizubehalten. Jeder Snapshot gibt den Zustand der virtuellen Maschine zu einem bestimmten Zeitpunkt an. Sie können den wiederherzustellenden Snapshot auswählen, wenn Sie mit vSphere Replication eine Wiederherstellung durchführen.

Abbildung 1. Site Recovery Manager-Architektur mit vSphere Replication


SRM-Architektur mit vSphere Replication


Verwenden von vSphere Replication und Site Recovery Manager mit vSphere Storage vMotion und vSphere Storage DRS

vSphere Replication ist mit vSphere Storage vMotion und vSphere Storage DRS an der Schutz-Site kompatibel. Sie können Storage vMotion und Storage DRS zum Verschieben der Festplattendateien einer von vSphere Replication geschützten virtuellen Maschine verwenden, ohne dass dies Auswirkungen auf die Replizierung hat.

Verwenden von vSphere Replication und VMware Virtual SAN-Speicher mit Site Recovery Manager

Sie können den VMware Virtual SAN-Speicher mit vSphere Replication und Site Recovery Manager verwenden.

Anmerkung:

VMware Virtual SAN ist eine vollständig unterstützte Funktion von vSphere 5.5u1.

  • Sie können Virtual SAN in Produktionsumgebungen mit vSphere Replication 5.5.1 und vSphere 5.5u1 verwenden.

  • Virtual SAN ist eine experimentelle Funktion in vSphere 5.5. Sie können Tests mit Virtual SAN in vSphere Replication 5.5.0 und vSphere 5.5 durchführen, die Verwendung der Funktion in Produktionsumgebungen wird jedoch nicht unterstützt. In den Versionshinweisen zu vSphere Replication 5.5.0 finden Sie Informationen zur Aktivierung von Virtual SAN in vSphere 5.5.