Der Site Recovery Manager-Upgrade-Vorgang behält Informationen von vorhandenen Installationen bei.

Site Recovery Manager behält die Einstellungen und Konfigurationen bei, die Sie für die vorherige Version festgelegt haben.

  • Datenspeichergruppen

  • Schutzgruppen

  • Bestandslistenzuordnungen

  • Wiederherstellungspläne

  • IP-Anpassungen für einzelne virtuelle Maschinen

  • Benutzerdefinierte Rollen und deren Mitgliedsinformationen

  • Site Recovery Manager-Objektberechtigungen in vSphere

  • Benutzerdefinierte Alarme und Alarmaktionen

  • Testplanverläufe

  • Sicherheitszertifikate

  • Dateien für IP-Massenanpassung (CSV-Dateien)

Wichtig:

Wenn Sie ein Upgrade von Site Recovery Manager durchführen, werden keine Ihrer erweiterten Einstellungen, die Sie in der vorherigen Installation konfiguriert haben, aufbewahrt. Dies ist beabsichtigt. Aufgrund von Änderungen bei den Standardwerten oder Verbesserungen der Leistung sind erweiterte Einstellungen, die Sie in einer vorherigen Version von Site Recovery Manager festgelegt haben, möglicherweise für die neue Version nicht erforderlich oder nicht mit ihr kompatibel.

Wichtig:

Wenn Sie ein Upgrade von Site Recovery Manager durchführen, werden nur die in einem gültigen Zustand befindlichen Schutzgruppen und Wiederherstellungspläne beibehalten. Site Recovery Manager verwirft Schutzgruppen oder Wiederherstellungspläne, die sich in einem ungültigen Zustand befinden.