Beim Upgrade von Site Recovery Manager sind mehrere Aufgaben auszuführen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie müssen die Upgrade-Aufgaben in der richtigen Reihenfolge ausführen. Führen Sie zunächst alle Upgrade-Aufgaben auf der Schutz-Site aus und führen Sie anschließend die Aufgaben auf der Wiederherstellungs-Site aus.

Voraussetzungen

Aufgrund von Zeitplänen für die Update-Freigabe werden Upgrades auf bestimmte 5.5.x-Versionen nicht für alle Versionen von 5.0.x und 5.1.x unterstützt. Schlagen Sie den Upgrade-Pfad der Lösung > VMware vCenter Site Recovery Manager in den VMware-Produktinteroperabilitätstabellen unter http://partnerweb.vmware.com/comp_guide2/sim/interop_matrix.php? nach, bevor Sie ein Upgrade durchführen, um sicherzustellen, dass Ihr Upgrade-Pfad unterstützt wird.

Wichtig:

Führen Sie für ältere Versionen als Site Recovery Manager 5.0 ein Upgrade auf eine Site Recovery Manager 5.0.x-Version durch, bevor Sie das Upgrade auf Site Recovery Manager 5.5.x durchführen. Ein direktes vCenter Server-Upgrade von Version 4.1.x auf Version 5.5 ist ein unterstützter Upgrade-Pfad. Allerdings ist ein direktes Site Recovery Manager-Upgrade von Version 4.1.x auf Version 5.5.x kein unterstützter Upgrade-Pfad. Wenn Sie ein Upgrade einer vCenter Server 4.1.x-Instanz ausführen, das eine Site Recovery Manager-Installation einschließt, müssen Sie ein Upgrade von vCenter Server auf Version 5.0.x durchführen, bevor Sie ein Upgrade von Site Recovery Manager auf 5.0.x ausführen können. Falls Sie ein Upgrade von vCenter Server von 4.1.x direkt auf 5.5 durchführen, wenn Sie versuchen, ein Upgrade von Site Recovery Manager von 4.1.x auf 5.0.x durchzuführen, schlägt die Durchführung des Site Recovery Manager-Upgrades fehl. Site Recovery Manager 5.0.x kann keine Verbindung zu einer vCenter Server 5.5-Instanz herstellen.