Sie konfigurieren Datenspeicherzuordnungen, um festzulegen, welche Datenspeicher vSphere Replication zum Speichern von replizierten VM-Festplatten und Konfigurationsdateien auf der Wiederherstellungs-Site verwenden soll.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können Datenspeicherzuordnungen verwenden, wenn Sie vSphere Replication für virtuelle Maschinen konfigurieren, um die Standard-Zieldatenspeicher auszuwählen.

Sie konfigurieren Datenspeicherzuordnungen von den Quelldatenspeichern der virtuellen Maschinen aus, die zur Replizierung mit den Zieldatenspeichern für die replizierten Dateien konfiguriert werden. Ein Quelldatenspeicher kann ein einzelner Datenspeicher sein, der eine einzelne virtuelle Maschine enthält, oder er kann aus mehreren Datenspeichern mit mehreren virtuellen Maschinen bestehen, deren Dateien über die Datenspeicher verteilt sind.

Wenn Sie die Replizierung für eine einzelne virtuelle Maschine konfigurieren, können Sie die Datenspeicherzuordnungen für eine Site überschreiben. Wenn Sie jedoch die Replizierung für mehrere virtuellen Maschinen konfigurieren, können Sie nur die Datenspeicherzuordnungen für die ganze Site verwenden und sie nicht überschreiben.

Prozedur

  1. Klicken Sie im linken Bereich auf vSphere Replication und wählen Sie eine Site aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenspeicherzuordnungen und wählen Sie einen Quelldatenspeicher aus.
  3. Klicken Sie auf Zuordnung konfigurieren.
  4. Navigieren Sie durch die Hierarchie der Datenspeicher auf der Wiederherstellungs-Site und wählen Sie einen Datenspeicher aus, den Sie zuordnen möchten.