Nach der Installation von Site Recovery Manager wird der Testmodus beibehalten, bis ein Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel installiert wird.

Nach Ablauf der Testlizenz bleiben vorhandene Schutzgruppen geschützt, und Sie können sie wiederherstellen. Sie können jedoch erst neue Schutzgruppen erstellen oder virtuelle Maschinen zu einer vorhandenen Schutzgruppe hinzufügen, wenn Sie einen gültigen Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel beziehen und zuweisen. Erwerben Sie Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel so bald wie möglich nach der Installation von Site Recovery Manager und weisen Sie diese zu.

Mit Site Recovery Manager-Lizenzen können Sie eine bestimmte Anzahl von virtuellen Maschinen schützen. Zum Erwerben von Site Recovery Manager-Lizenzschlüsseln navigieren Sie zum Site Recovery Manager-Produktlizenzierungscenter unter http://www.vmware.com/products/site-recovery-manager/buy.html oder wenden Sie sich an einen Vertriebsbeauftragten von VMware.

Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel und vCenter Server-Instanzen im verknüpften Modus

Wenn Ihre vCenter Server-Instanzen im verknüpften Modus mit vCenter Server-Instanzen verbunden sind, installieren Sie dieselbe Site Recovery Manager-Lizenz auf beiden vCenter Server-Instanzen.

Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel sowie Schutz- und Wiederherstellungs-Sites

Site Recovery Manager erfordert für jede Site, für die Sie virtuelle Maschinen schützen, einen Lizenzschlüssel.

  • Installieren Sie einen Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel auf der Schutz-Site, um den unidirektionalen Schutz von der Schutz-Site zur Wiederherstellungs-Site zu ermöglichen.

  • Installieren Sie dieselben Site Recovery Manager-Lizenzschlüssel auf beiden Sites, um den bidirektionalen Schutz, einschließlich der Funktion „Neu schützen“, zu ermöglichen.

Site Recovery Manager prüft auf eine gültige Lizenz, sobald Sie eine virtuelle Maschine zu einer Schutzgruppe hinzufügen oder daraus entfernen. Wenn keine übereinstimmenden Lizenzen vorliegen, löst vSphere einen Lizenzierungsalarm aus und Site Recovery Manager verhindert den Schutz von weiteren virtuellen Maschinen. Konfigurieren Sie Warnungen für ausgelöste Lizenzierungsereignisse, sodass Lizenzierungsadministratoren eine Benachrichtigung per E-Mail erhalten.

Site Recovery Manager und die vCloud Suite-Lizenzierung

Sie können Site Recovery Manager 5.8 individuell oder als Teil von vCloud Suite 5.8 lizenzieren. Sie sollten die Lizenzierungs- und Integrationsmöglichkeiten berücksichtigen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Produkte, die Teil von vCloud Suite sind, werden pro CPU lizenziert. Sie können beliebig viele virtuelle Maschinen auf mit vCloud Suite lizenzierten CPUs ausführen.

Sie können die Funktionen von Site Recovery Manager 5.8 mit anderen Komponenten von vCloud Suite kombinieren, um die vollen Möglichkeiten des softwaredefinierten Datencenters zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Überblick über die vCloud Suite-Architektur und Anwendungsbeispiele.

Nicht alle Funktionen und Möglichkeiten von vSphere sind in allen Editionen verfügbar. Einen Vergleich des Funktionssatzes der verschiedenen Editionen finden Sie unter http://www.vmware.com/products/vsphere/.

Erforderliche Site Recovery Manager-Lizenzen für „Wiederherstellen“ und „Neu schützen“

Sie haben eine Site mit 25 virtuellen Maschinen, die von Site Recovery Manager geschützt werden sollen.

  • Für „Wiederherstellen“ benötigen Sie eine Lizenz für mindestens 25 virtuelle Maschinen, die Sie auf der Schutz-Site installieren, um den unidirektionalen Schutz von der Schutz-Site zur Wiederherstellungs-Site zu ermöglichen.

  • Für „Neu schützen“ benötigen Sie eine Lizenz für mindestens 25 virtuelle Maschinen, die Sie auf der Schutz-Site und der Wiederherstellungs-Site installieren, um den bidirektionalen Schutz zwischen beiden Sites zu ermöglichen.