Bevor Sie Site Recovery Manager verwenden können, müssen Sie die Site Recovery Manager Server-Instanzen auf den Schutz- und Wiederherstellungs-Sites verbinden. Die Sites müssen sich gegenseitig authentifizieren. Dies wird als Site-Kopplung bezeichnet.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wichtig:

Sie müssen auf beiden Sites dieselbe Authentifizierungsmethode verwenden. Wenn Sie versuchen, auf einer Site die auf Anmeldeinformationen basierende Authentifizierung und auf der anderen Site die zertifikatbasierte Authentifizierung zu verwenden, schlägt die Koppelung der Sites fehl.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die Site Recovery Manager Server-Instanzen auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site installiert haben.

  • Falls Sie nach der Installation von Site Recovery Manager Server keine Standard-Plug-In-ID ausgewählt haben, müssen Sie den Site Recovery Manager Server-Instanzen auf jeder der Sites dieselbe benutzerdefinierte Plug-In-ID zugewiesen haben.

  • Wenn Sie eine zertifikatsbasierte Authentifizierung verwenden, stellen Sie für den vSphere Web Client-Dienst das Zertifikat für die Remote-Site auf jeder Website bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Bereitstellen vertrauenswürdiger CA-Zertifikate für vSphere Web Client.

Prozedur

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem vSphere Web Client auf einer der Sites her und wählen Sie Site-Wiederherstellung > Sites aus.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Objekte mit der rechten Maustaste auf eine Site und wählen Sie Site koppeln aus.
  3. Geben Sie die Details für die vCenter Server-Instanz auf der Remote-Site ein und klicken Sie auf OK.

    Option

    Aktion

    vCenter Server

    Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen der vCenter Server-Instanz auf der Remote-Site ein. Sie müssen dasselbe vCenter Server-Adressformat verwenden, das Sie bei der Installation von Site Recovery Manager Server auf dieser Site verwendet haben. Wenn Sie eine IP-Adresse zum Installieren von Site Recovery Manager Server verwendet haben, verwenden Sie eine IP-Adresse für die Remote-Site zum Koppeln der Site Recovery Manager-Sites. Wenn Sie einen Hostnamen zum Installieren von Site Recovery Manager Server verwendet haben, verwenden Sie denselben Hostnamen zum Koppeln der Sites.

    Port

    Port 80 wird für die anfängliche Verbindung zur Remote-Site verwendet. Wenn die anfängliche HTTP-Verbindung hergestellt ist, richten die beiden Sites für die nachfolgenden Verbindungen eine SSL-Verbindung ein. Ändern Sie diese Einstellung nur, wenn vCenter Server einen anderen Port verwendet.

    Benutzername

    Geben Sie den Benutzernamen eines Administrators der angegebenen vCenter Server-Instanz ein. Diese Angabe ist nur erforderlich, wenn Sie automatisch generierte Zertifikate für die Authentifizierung verwenden.

    Kennwort

    Geben Sie das Kennwort für den angegebenen Benutzernamen ein. Diese Angabe ist nur erforderlich, wenn Sie automatisch generierte Zertifikate für die Authentifizierung verwenden.

    Die Remote-Site wird auf der Registerkarte Objekte angezeigt.

Ergebnisse

Die Schutz- und Wiederherstellungs-Sites sind miteinander verbunden.