Versionshinweise zu VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8

|

VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8.0.1 | 9. April 2015 | Build 2557742 | Herunterladen

VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 | 9. September 2014 | Build 2098727

VMware vCenter Orchestrator 5.5.2 | 9. September 2014 | Build 1951762 | Versionshinweise

VMware vCenter Orchestrator 5.5.2 Appliance | 9. September 2014 | Build 1992027 | Versionshinweise

VMware vCenter Site Recovery Manager 5.8 | 9. September 2014 | Build 2056894 | Versionshinweise

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Erweiterungen und Updates für diese Versionshinweise zur Verfügung stehen.

Inhalt dieser Versionshinweise

Diese Versionshinweise decken die folgenden Themen ab:

Einführung in VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8

Das VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager ermöglicht Site Recovery Manager-Administratoren eine einfachere Verwaltung ihrer Site Recovery Manager-Infrastruktur, indem die robuste Workflow-Automatisierungsplattform von Orchestrator erweitert wird. Sie erzeugen diese Workflows mithilfe der Drag-and-Drop-Funktionalität des Workflow-Editors im Orchestrator-Client. Orchestrator verwendet das Plug-In für den Zugriff auf die Funktionalität von Site Recovery Manager und der Site Recovery Manager-API. Die enthaltenen, vorgefertigten Workflows vereinfachen den Einstieg beim Erstellen benutzerdefinierter Workflows.

Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 wird mit VMware vCenter Orchestrator 5.5.2 ausgeführt.

Sie können das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 von der Download-Seite herunterladen.

Installation

Das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager-Software wird als Orchestrator-Anwendungsdatei verteilt. Installieren und Konfigurieren Sie das Plug-In mit der Orchestrator-Konfigurationsschnittstelle.

Nach der Installation des Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager erkennt das Plug-In automatisch die Site Recovery Manager Server-Instanzen auf beiden Sites.

HINWEIS: Orchestrator verwendet vCenter Single Sign-On. Um das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager zu verwenden, melden Sie sich mit den vCenter Single Sign-On-Anmeldedaten beim vSphere Web Client oder dem Orchestrator-Client an.

Nach der Installation des Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager finden Sie die Site Recovery Manager-Workflows im vSphere Web Client:

  1. Gehen Sie zur Ansicht vCenter Orchestrator > Workflows im vSphere Web Client.
  2. Erweitern Sie die Hierarchie und navigieren Sie zum Ordner vCO-Server > vco_server > Bibliothek > SRM.

Bevor Sie die Site Recovery Manager-Workflows ausführen können, müssen Sie den Workflow Bibliothek > SRM > Konfiguration > Anmeldung ausführen, um sich bei Site Recovery Manager auf der Remote-Site anzumelden. Sie müssen diesen Workflow einmal pro Orchestrator-Client-Sitzung ausführen. Der Anmelde-Workflow meldet sich beim Site Recovery Manager ab, wenn Sie sich beim Orchestrator-Client abmelden.

Neukonfigurieren von nicht standardmäßigen Site Recovery Manager-Ports

Wenn Sie das erste Mal auf das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager zugreifen, wird die Konfigurationsdatei SRM.xml auf dem Orchestrator-Server erstellt. Wenn Sie Site Recovery Manager zur Verwendung von API-Listener-Ports konfiguriert haben, bei denen es sich nicht um Standardports handelt, müssen Sie zunächst die Porteinstellungen in der Konfigurationsdatei SRM.xml aktualisieren, bevor Sie das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager verwenden können. Wenn Sie Site Recovery Manager mit den Standardports installiert haben, ist eine Aktualisierung der Datei SRM.xml nicht erforderlich.

  1. Melden Sie sich beim Orchestrator-Server-Host-Computer an.
  2. Durchsuchen Sie die Workflow-Bestandsliste unter vCenter Orchestrator > Bestandsliste > SRM. Dadurch wird die Datei SRM.xml erstellt.
  3. Öffnen Sie die Konfigurationsdatei SRM.xml in einem Editor.
    Die SRM.xml-Konfigurationsdatei befindet sich in folgenden Verzeichnissen:
    • Windows-Host: C:\Programme\VMware\Orchestrator\app-server\conf\plugins\SRM.xml
    • vCenter Orchestrator Appliance: /etc/vco/app-server/plugin/SRM.xml
  4. Geben Sie die Listener-Ports für die lokalen und Remote-Site Recovery Manager Server-Instanzen an, die Sie bei der Installation von Site Recovery Manager Server festgelegt haben.
    Im folgenden Beispiel verwendet Site Recovery Manager die Ports 9007 und 9017.
    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
    <SrmExtensions>
        <SrmExtension id="srm_id">
            <localPort>9007</localPort>			      
            <remotePort>9017</remotePort>		      	   
        </SrmExtension>
        <SrmExtension id="srm_id">
            <localPort>9007</localPort>			    
            <remotePort>9017</remotePort>		    
        </SrmExtension>
    </SrmExtensions>
    
  5. Starten Sie den Orchestrator-Dienst neu.

Beispiel-Workflows

Das Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager enthält Beispiel-Workflows unter Bibliothek > SRM > SRM-Beispiele, die veranschaulichen, wie Sie mithilfe von Orchestrator Site Recovery Manager-Vorgänge automatisieren können.

  • VM erstellen und schützen:
    1. Erstellt eine virtuelle Maschine
    2. Fügt die virtuelle Maschine einer vorhandenen Schutzgruppe hinzu
  • ABR-Gruppe erstellen, Vorhandene VMs schützen, Zum Wiederherstellungsplan hinzufügen:
    1. Erstellt eine Array-basierte Schutzgruppe
    2. Schützt die virtuellen Maschinen in einem bestimmten Datenspeicher durch Hinzufügen dieses Datenspeichers zur Schutzgruppe
    3. Fügt die neue Schutzgruppe zu einem vorhandenen Wiederherstellungsplan hinzu
  • SRM-Konfiguration für den VCAC-Workflow nach erfolgter Bereitstellung
    1. Ermittelt, ob ein Datenspeicher in einer Site Recovery Manager-Schutzgruppe enthalten ist, wenn vCloud Automation Center eine virtuelle Maschine auf diesem Datenspeicher bereitstellt.
    2. Falls ja, wird der Schutz der virtuellen Maschine konfiguriert.
    3. Ermittelt, ob die Schutzgruppe in einem Wiederherstellungsplan enthalten ist.
    4. Falls ja, werden die mit dem Wiederherstellungsplan verbundenen benutzerdefinierten Eigenschaften analysiert, um zu ermitteln, ob die Wiederherstellungseinstellungen der virtuellen Maschine angepasst werden müssen.
  • Festlegen der Wiederherstellungseinstellungen von den VCAC VM-Eigenschaften
    • Passt auf Basis der vCloud Automation Centre-Eigenschaften für diese virtuelle Maschine die Wiederherstellungseinstellungen an, mit denen die wiederhergestellte virtuelle Maschine auf der Wiederherstellungs-Site gestartet werden soll.

In Plug-In-Version 5.8.0.1 behobene Probleme

Das folgende Problem wurde in VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8.0.1 behoben:

  • vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager überschreitet das Zeitlimit mit dem Fehler SAML-Token ist für die Unterzeichnung erforderlich

    Wenn die Dauer der Inaktivität 20 Minuten überschreitet, tritt beim vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 eine Zeitüberschreitung auf. Die Fehlermeldung lautet SAML-Token ist für die Unterzeichnung erforderlich. Dies wurde in vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8.0.1 behoben.

  • Das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1 auf dem in vCloud Automation Center 6.1 eingebetteten Orchestrator-Server ist mit dem Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 nicht kompatibel.

    Das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1, das auf dem in vCloud Automation Center 6.1 eingebetteten Orchestrator-Server vorinstalliert ist, enthält ein Problem, wodurch es mit dem Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 nicht kompatibel ist. Wenn Sie das vorinstallierte vCloud Automation Center-Plug-In verwenden und versuchen, „SRM-Konfiguration für den VCAC-Workflow nach erfolgter Bereitstellung“ oder „Festlegen der Wiederherstellungseinstellungen von den VCAC VM-Eigenschaften“ auszuführen, schlägt der Workflow fehl mit dem Fehler „TypeError: Eigenschaft "datastore" kann nicht von null gelesen werden“.

    Dies wurde in vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8.0.1 behoben.

In Plug-In-Version 5.8 behobene Probleme

Die folgenden Probleme wurden in VMware vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 behoben:

  • Das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1 auf dem in vCloud Automation Center 6.1 eingebetteten Orchestrator-Server ist mit dem Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 nicht kompatibel.

    Das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1, das auf dem in vCloud Automation Center 6.1 eingebetteten Orchestrator-Server vorinstalliert ist, enthält ein Problem, wodurch es mit dem Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 nicht kompatibel ist. Wenn Sie das vorinstallierte vCloud Automation Center-Plug-In verwenden und versuchen, „SRM-Konfiguration für den VCAC-Workflow nach erfolgter Bereitstellung“ oder „Festlegen der Wiederherstellungseinstellungen von den VCAC VM-Eigenschaften“ auszuführen, schlägt der Workflow fehl mit dem Fehler „TypeError: Eigenschaft "datastore" kann nicht von null gelesen werden“.

    Umgehung: Führen Sie ein Upgrade von vCenter Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 auf Version 5.8.0.1 durch. Sie müssen kein Upgrade von Site Recovery Manager oder vCenter Orchestrator durchführen.

    Wenn Sie kein Upgrade von Orchestrator Plug-In für Site Recovery Manager 5.8 auf Version 5.8.0.1 durchführen können, verwenden Sie das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1 nicht, das auf dem in vCloud Automation Center 6.1 eingebetteten Orchestrator-Server vorinstalliert ist. Laden Sie das Orchestrator Plug-In für vCloud Automation Center 6.1 als einen separaten Download über die vCloud Automation Center-Download-Seite herunter und installieren Sie es. Das über die Download-Seite verfügbare vCloud Automation Center Plug-In enthält den Fix zum Beheben dieses Problems.