Sie können Site Recovery Manager zum Schützen von virtuellen Maschinen verwenden, auf denen vSphere High Availability (HA) aktiviert ist.

HA schützt virtuelle Maschinen vor ESXi-Hostausfällen, indem virtuelle Maschinen von Hosts, die ausfallen, auf neuen Hosts innerhalb derselben Site neu gestartet werden. Site Recovery Manager schützt virtuelle Maschinen vor Site-Ausfällen, indem die virtuellen Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site neu gestartet werden. Der wesentliche Unterschied zwischen HA und Site Recovery Manager besteht darin, dass HA auf einzelnen virtuellen Maschinen arbeitet und die virtuelle Maschinen automatisch neu startet. Site Recovery Manager arbeitet auf Wiederherstellungsplanebene und erfordert, dass ein Benutzer die Wiederherstellung manuell initiiert.

Um die HA-Einstellungen für eine virtuelle Maschine auf die Wiederherstellungs-Site zu übertragen, müssen Sie nach dem Konfigurieren des Schutzes der virtuellen Maschine die HA-Einstellungen auf der Platzhalter-VM festlegen, bevor Sie die Wiederherstellung durchführen.

Sie können HA-VMs mit der Array-basierten Replizierung oder mit vSphere Replication replizieren. Wenn HA eine geschützte virtuelle Maschine auf einem anderen Host auf der Schutz-Site neu startet, führt vSphere Replication eine vollständige Synchronisierung durch, nachdem die virtuelle Maschine neu gestartet wurde.

Site Recovery Manager erfordert HA als Voraussetzung für den Schutz von virtuellen Maschinen nicht. Ebenso erfordert HA Site Recovery Manager nicht.