Sie können die Zugangssteuerung auf einem Cluster verwenden, um Ressourcen auf der Wiederherstellungs-Site zu reservieren.

Das Verwenden der Zugangssteuerung kann allerdings die Notfallwiederherstellung beeinträchtigen, indem Site Recovery Manager bei der Ausführung eines Wiederherstellungsplans das Einschalten virtueller Maschinen verhindert. Die Zugangssteuerung kann verhindern, dass virtuelle Maschinen eingeschaltet werden, wenn ein Einschalten die relevanten Zugangssteuerungs-Einschränkungen verletzt.

Sie können einen Befehlsschritt zu einem Wiederherstellungs-Plan hinzufügen, um ein PowerCLI-Skript auszuführen, das die Zugangssteuerung während der Wiederherstellung deaktiviert. Weitere Informationen über das Erstellen von Befehlsschritten finden Sie unter Erstellen von benutzerdefinierten Wiederherstellungsschritten.

  1. Erstellen Sie einen Befehlsschritt vor dem Einschalten in dem Wiederherstellungsplan, der ein PowerCLI-Skript ausführt, um die Zugangssteuerung zu deaktivieren.

    Get-Cluster cluster_name | Set-Cluster -HAAdmissionControlEnabled:$false
  2. Erstellen Sie einen Befehlsschritt nach dem Einschalten in dem Wiederherstellungsplan, um die Zugangssteuerung nach dem Einschalten der virtuellen Maschine neu zu aktivieren.

    Get-Cluster cluster_name | Set-Cluster -HAAdmissionControlEnabled:$true

Wenn Sie die Zugangssteuerung während der Wiederherstellung deaktivieren, müssen Sie die Zugangssteuerung manuell neu aktivieren, nachdem Sie eine Bereinigung nach einer Testwiederherstellung durchgeführt haben. Das Deaktivieren der Zugangssteuerung beeinträchtigt möglicherweise die Hochverfügbarkeit zum Neustarten von virtuellen Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site. Deaktivieren Sie die Zugangssteuerung nicht über einen längeren Zeitraum.