Sie erhalten eine CSV-Datei, die die Netzwerkinformationen für die geschützten virtuellen Maschinen auf dem vCenter Server enthält, indem Sie dr-ip-customizer.exe mit dem Befehl --cmd generate ausführen. Sie bearbeiten die CSV-Datei zum Anpassen der IP-Einstellungen der geschützten virtuellen Maschinen.

Sie können ein Paket der Beispiel-CSV-Dateien herunterladen, die in diesem Abschnitt beschrieben werden.

Anmerkung:

Diese Version von Site Recovery Manager ermöglicht Ihnen das Definieren von IP-Zuordnungsregeln auf Subnetzebene, um IP-Einstellungen auf virtuellen Maschinen anzupassen, wozu auch das Tool „DR IP Customizer“ geeignet ist. Sie können IP-Zuordnungsregeln auf Subnetzebene in Verbindung mit dem Tool „DR IP Customizer“ verwenden. Informationen dazu, wie Sie IP-Zuordnungsregeln auf Subnetzebene und das Tool „DR IP Customizer“ zusammen verwenden können, finden Sie unter Anpassen der IP-Eigenschaften für mehrere virtuelle Maschinen.

Eine generierte DR IP Customizer-CSV-Datei

Für ein einfaches Setup mit nur zwei geschützten virtuellen Maschinen enthält die generierte CSV-Datei möglicherweise nur die ID der virtuellen Maschine, den Namen der virtuellen Maschine, die Namen der vCenter Server-Instanzen auf beiden Sites und einen einzelnen Adapter.

VM ID,VM Name,vCenter Server,Adapter ID,DNS Domain,Net BIOS,
Primary WINS,Secondary WINS,IP Address,Subnet Mask,Gateway(s),
IPv6 Address,IPv6 Subnet Prefix length,IPv6 Gateway(s),
DNS Server(s),DNS Suffix(es)
protected-vm-10301,vm-3-win,vcenter-server-site-B,0,,,,,,,,,,,,
protected-vm-10301,vm-3-win,vcenter-server-site-A,0,,,,,,,,,,,,
protected-vm-20175,vm-1-linux,vcenter-server-site-B,0,,,,,,,,,,,,
protected-vm-20175,vm-1-linux,vcenter-server-site-A,0,,,,,,,,,,,,

Diese generierte CSV-Datei enthält zwei virtuelle Maschinen: vm-3-win und vm-1-linux. Die virtuellen Maschinen sind auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site, vcenter-server-site-B und vcenter-server-site-A, vorhanden. DR IP Customizer generiert einen Eintrag für jede virtuelle Maschine und jede Site mit Adapter-ID 0. Sie können zum Anpassen der Netzwerkkarten zusätzliche Zeilen hinzufügen, sobald Sie wissen, wie viele Netzwerkkarten sich auf jeder virtuellen Maschine befinden.

Festlegen statischer IPv4-Adressen

Sie können die generierte CSV-Datei ändern, um einer der virtuellen Maschinen (vm-3-win) zwei Netzwerkadapter mit statischen IPv4-Adressen auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site zuzuweisen.

Aus Gründen der Lesbarkeit werden in der folgenden Tabelle die leeren Spalten der Beispiel-CSV-Datei ausgeblendet. Die Spalten DNS-Domäne, NetBIOS, IPv6-Adresse, Länge des IPv6-Subnetzpräfixes und IPv6-Gateway(s) werden weggelassen.

Tabelle 1. Festlegen statischer IPv4-Adressen in einer geänderten CSV-Datei

VM-ID

VM-Name

vCenter Server

Adapter-ID

Primärer WINS

Sekundärer WINS

IP-Adresse

Subnetzmaske

Gateway(s)

DNS-Server

DNS-Suffix(e)

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

1

2.2.3.4

2.2.3.5

192.168.1.21

255.255.255.0

192.168.1.1

1.1.1.1

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

2

2.2.3.4

2.2.3.5

192.168.1.22

255.255.255.0

192.168.1.1

1.1.1.2

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

1.1.0.1

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

1.1.0.2

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

1

192.168.0.21

255.255.255.0

192.168.0.1

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

2

1.2.3.4

1.2.3.5

192.168.0.22

255.255.255.0

192.168.0.1

Die in dieser CSV-Datei enthaltenen unterschiedlichen statischen IPv4-Einstellungen werden auf vm-3-win auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site angewendet.

  • Auf der Site vcenter-server-site-B:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe example.com und eng.example.com fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5, die statische IPv4-Adresse 192.168.1.21 und DNS-Server 1.1.1.1 hinzu.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5, die statische IPv4-Adresse 192.168.1.22 und DNS-Server 1.1.1.2 hinzu.

  • Auf der Site vcenter-server-site-A:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe example.com und eng.example.com fest.

    • Legt die DNS-Server 1.1.0.1 und 1.1.0.2 für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, mit einer statischen IPv4-Adresse 192.168.0.21 hinzu.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 1.2.3.4 und 1.2.3.5 sowie die statische IPv4-Adresse 192.168.0.22 hinzu.

Festlegen von statischen und DHCP IPv4-Adressen

Sie können die generierte CSV-Datei ändern, um einer der virtuellen Maschinen (vm-3-win) mehrere Netzwerkkarten zuzuweisen, die eine Kombination aus statischen und DHCP IPv4-Adressen verwenden. Die Einstellungen können sich auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site unterscheiden.

Aus Gründen der Lesbarkeit werden in der folgenden Tabelle die leeren Spalten der Beispiel-CSV-Datei ausgeblendet. Die Spalten DNS-Domäne, NetBIOS, IPv6-Adresse, Länge des IPv6-Subnetzpräfixes und IPv6-Gateway(s) werden weggelassen.

Tabelle 2. Festlegen statischer und DHCP IPv4-Adressen in einer geänderten CSV-Datei

VM-ID

VM-Name

vCenter Server

Adapter-ID

Primärer WINS

Sekundärer WINS

IP-Adresse

Subnetzmaske

Gateway(s)

DNS-Server

DNS-Suffix(e)

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

1

2.2.3.4

2.2.3.5

dhcp

1.1.1.1

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

2

2.2.3.4

2.2.3.5

192.168.1.22

255.255.255.0

192.168.1.1

1.1.1.2

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

1.1.0.1

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

1.1.0.2

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

1

dhcp

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

2

1.2.3.4

1.2.3.5

192.168.0.22

255.255.255.0

192.168.0.1

In dieser CSV-Datei werden unterschiedliche statische und dynamische IPv4-Einstellungen auf vm-3-win auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site angewendet.

  • Auf der Site vcenter-server-site-B:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe example.com und eng.example.com fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5 hinzu, die DHCP zum Beziehen einer IP-Adresse verwendet, und legt den statischen DNS-Server 1.1.1.1 fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5, die statische IPv4-Adresse 192.168.1.22 und DNS-Server 1.1.1.2 hinzu.

  • Auf der Site vcenter-server-site-A:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe auf example.com und eng.example.com fest.

    • Legt die DNS-Server 1.1.0.1 und 1.1.0.2 für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, hinzu, die DHCP zum Beziehen einer IPv4-Adresse und der global zugewiesenen DNS-Server-Informationen verwendet.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 1.2.3.4 und 1.2.3.5, sowie die statische IPv4-Adresse 192.168.0.22 hinzu.

Festlegen statischer und DHCP IPv4- und IPv6-Adressen

Sie können die generierte CSV-Datei ändern, um einer der virtuellen Maschinen (vm-3-win) mehrere Netzwerkkarten zuzuweisen. Die Netzwerkkarten können eine Kombination aus statischen und DHCP IPv4- und IPv6-Adressen verwenden. Die Einstellungen können sich auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site unterscheiden.

Aus Gründen der Lesbarkeit werden in der folgenden Tabelle die leeren Spalten der Beispiel-CSV-Datei ausgeblendet. Die Spalten DNS-Domäne und NetBIOS werden weggelassen.

Tabelle 3. Festlegen statischer und DHCP IPv4- und IPv6-Adressen in einer geänderten CSV-Datei

VM-ID

VM-Name

vCenter Server

Adapter-ID

Primärer WINS

Sekundärer WINS

IP-Adresse

Subnetzmaske

Gateway(s)

IPv6-Adresse

Länge des IPv6-Subnetzpräfixes

IPv6-Gateway(s)

DNS-Server

DNS-Suffix(e)

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-B

0

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

1

2.2.3.4

2.2.3.5

192.168.1.21

255.255.255.0

192.168.1.1

dhcp

1.1.1.1

protected-vm-10301

vcenter-server-site-B

2

2.2.3.4

2.2.3.5

dhcp

::ffff:192.168.1.22

32

::ffff:192.168.1.1

1.1.1.2

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

example.com

protected-vm-10301

vm-3-win

vcenter-server-site-A

0

eng.example.com

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

1

dhcp

::ffff:192.168.0.22

32

::ffff:192.168.0.1

::ffff:192.168.0.250

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

1

::ffff:192.168.0.251

protected-vm-10301

vcenter-server-site-A

2

1.2.3.4

1.2.3.5

192.168.0.22

255.255.255.0

192.168.0.1

1.1.1.1

In dieser CSV-Datei werden unterschiedliche IP-Einstellungen auf vm-3-win auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site angewendet.

  • Auf der Site vcenter-server-site-B:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe example.com und eng.example.com fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5 hinzu, die die statische IPv4-Adresse 192.168.1.21 festlegt, DHCP zum Beziehen einer IPv6-Adresse und DNS-Server 1.1.1.1 verwendet.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 2.2.3.4 und 2.2.3.5 hinzu, die DHCP zum Beziehen einer IPv4-Adresse verwendet, die statische IPv6-Adresse ::ffff:192.168.1.22 festlegt und DNS-Server 1.1.1.2 verwendet.

  • Auf der Site vcenter-server-site-A:

    • Legt für alle Netzwerkkarten dieser virtuellen Maschine die DNS-Suffixe auf example.com und eng.example.com fest.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 1, hinzu, die DHCP zum Beziehen einer IPv4-Adresse verwendet und die statische IPv6-Adresse ::ffff:192.168.1.22 festlegt. Adapter-ID 1 verwendet die statischen IPv6-DNS-Server ::ffff:192.168.0.250 und ::ffff:192.168.0.251.

    • Fügt eine Netzwerkkarte, Adapter-ID 2, mit dem primären und dem sekundären WINS-Server 1.2.3.4 und 1.2.3.5, die statische IPv4-Adresse 192.168.0.22 und DNS-Server 1.1.1.1 hinzu. Wenn die IPv6-Spalte leer gelassen wird, verwendet Adapter-ID 2 DHCP für IPv6-Adressen.