Bevor Sie Site Recovery Manager verwenden können, müssen Sie die Site Recovery Manager Server-Instanzen auf den Schutz- und Wiederherstellungs-Sites verbinden. Dies wird als Site-Kopplung bezeichnet.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die Site Recovery Manager Server-Instanzen auf der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site installiert haben.

  • Falls Sie nach der Installation von Site Recovery Manager Server keine Standard-Plug-In-ID ausgewählt haben, müssen Sie den Site Recovery Manager Server-Instanzen auf jeder der Sites dieselbe benutzerdefinierte Plug-In-ID zugewiesen haben.

Prozedur

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem vSphere Web Client auf einer der Sites her und wählen Sie Site-Wiederherstellung > Sites aus.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Objekte mit der rechten Maustaste auf eine Site und wählen Sie Site koppeln aus.
  3. Geben Sie die Adresseen Speicherort des Platform Services Controller für Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site ein und klicken Sie auf Weiter.

    Die Adresseer Speicherort, dieen Sie für Platform Services Controller angeben, muss exakt mit der Adressem Speicherort übereinstimmen, dieen Sie bei der Installation von Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site angegeben haben.

    Wichtig:

    Um IP-Adressänderungen in Ihrer Infrastruktur zu erleichtern, geben Sie, soweit möglich, einen vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) anstatt einer IP-Adresse an.

  4. Wählen Sie die vCenter Server-Instanz aus, bei der Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site registriert ist, geben Sie den vCenter Single Sign On-Benutzernamen und das Kennwort an und klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Die Schutz- und Wiederherstellungs-Sites sind miteinander verbunden. Die Remote-Site wird in der Site Recovery Manager-Schnittstelle unter Sites angezeigt.