Wenn Sie Schutzgruppen für Speicherrichtlinien erstellen, müssen Sie zunächst Speicherrichtlinien erstellen, um sicherzustellen, dass Ihre Umgebung bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Vorbereitungen

  • Erstellen Sie Datenspeicher-Tags und weisen Sie diese Datenspeichern zu, die mit einer Speicherrichtlinie verknüpft werden sollen:

    • Falls in Ihrer Umgebung nicht der erweiterte verknüpfte Modus verwendet wird, erstellen Sie Tag-Kategorien und Tags und weisen Sie diese den Datenspeichern zu, die auf der Schutz-Site geschützt werden sollen. Erstellen Sie Tag-Kategorien und Tags und weisen Sie diese den Datenspeichern zu, auf denen virtuelle Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site wiederhergestellt werden sollen. Die Namen der Tags und Kategorien müssen auf beiden Sites identisch sein.

    • Falls in Ihrer Umgebung der erweiterte verknüpfte Modus verwendet wird, erstellen Sie Tag-Kategorien und Tags nur auf der Schutz-Site. Die Tags werden auf andere vCenter Server-Instanzen in Umgebungen mit dem erweiterten verknüpften Modus repliziert.

  • Erstellen Sie in vCenter Server VM-Speicherrichtlinien auf beiden Sites, die Tags enthalten, die Sie dem zu schützenden Datenspeicher zugewiesen haben. Erstellen Sie auch dann VM-Speicherrichtlinien auf beiden Sites, wenn in Ihrer Umgebung der erweiterte verknüpfte Modus verwendet wird. Die Speicherrichtlinien können auf jeder Site unterschiedliche Namen aufweisen.

  • Verknüpfen Sie zu schützende virtuelle Maschinen mit der entsprechenden Speicherrichtlinie auf der Schutz-Site. Sie müssen alle Festplatten einer virtuellen Maschine mit derselben Speicherrichtlinie verknüpfen.

  • Konfigurieren Sie Array-basierte Replizierungen der Datenspeicher von der Schutz-Site auf die Wiederherstellungs-Site mithilfe der Replizierungstechnologie, die Ihre Array-Anbieter zur Verfügung stellt.

  • Konfigurieren Sie Bestandslistenzuordnungen in Site Recovery Manager. Wenn Sie Schutzgruppen für Speicherrichtlinien verwenden und keine Zuordnungen konfigurieren, schlagen geplante Migrationen oder Notfallwiederherstellungen fehl und Site Recovery Manager erstellt temporäre Platzhalterzuordnungen.

  • Wenn Site Recovery Manager Server gestartet wird, fragt Site Recovery Manager die speicherrichtlinienbasierten Management- und Tag-Manager-Dienste in vCenter Server ab, um virtuelle Maschinen zu finden, die mit einer Speicherrichtlinie verknüpft sind. Diese Dienste und vCenter Server müssen ausgeführt werden, wenn Sie Site Recovery Manager Server starten bzw. neu starten. Falls Sie nicht ausgeführt werden, wird Site Recovery Manager Server nicht gestartet.

Informationen zum Erstellen von Speicherrichtlinien finden Sie unter VM-Speicherrichtlinien in der VMware vSphere ESXi und vCenter Server 6.0 Dokumentation.

Informationen zum Erstellen von Bestandslistenzuordnungen finden Sie unter Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen.

Informationen zu temporären Platzhalterzuordnungen finden Sie unter Bestandslistenzuordnungen für Schutzgruppen für Speicherrichtlinien.

Informationen zu bekannten Einschränkungen von Schutzgruppen für Speicherrichtlinien finden Sie unter Einschränkungen bei Schutzgruppen für Speicherrichtlinien.