Beim Schutz von Speicherrichtlinien wendet Site Recovery Manager Bestandslistenzuordnungen auf virtuelle Maschinen an, wenn Sie einen Wiederherstellungsplan ausführen, der eine Schutzgruppe für Speicherrichtlinien enthält.

Bei Array-basierten und vSphere Replication-Schutzgruppen wendet Site Recovery Manager Bestandslistenzuordnungen zu dem Zeitpunkt an, zu dem Sie den Schutz auf einer virtuellen Maschine konfigurieren. Da der Schutz von Speicherrichtlinien dynamisch ist, wendet Site Recovery Manager bei Schutzgruppen für Speicherrichtlinien die Bestandslistenzuordnungen erst zu dem Zeitpunkt an, zu dem Sie einen Wiederherstellungsplan ausführen. Entscheidungen zur Platzierung von virtuellen Maschinen werden entsprechend der Bestandslistenzuordnungen getroffen, sodass Site Recovery Manager keine Platzhalter-VMs auf der Wiederherstellungs-Site erstellt.

Da Site Recovery Manager Bestandslistenzuordnungen für Schutzgruppen für Speicherrichtlinien anwendet, wenn Sie einen Wiederherstellungsplan ausführen, können Sie keine einzelnen Zuordnungen auf virtuellen Maschinen in Schutzgruppen für Speicherrichtlinien konfigurieren. Site Recovery Manager verwendet immer die Bestandslistenzuordnungen für eine gesamte Site, wenn Sie eine Wiederherstellung mit Schutz von Speicherrichtlinien ausführen. Testwiederherstellungen, geplante Migrationen sowie Notfallwiederherstellungen von Wiederherstellungsplänen, die Schutzgruppen für Speicherrichtlinien enthalten, schlagen fehl, wenn keine Bestandslistenzuordnungen vorhanden sind.

Anmerkung:

Wenn die Netzwerkzuordnung fehlt, aber die anderen Zuordnungen vorhanden sind, und Sie eine Testwiederherstellung ausführen, verwendet Site Recovery Manager das automatisch generierte Testnetzwerk und der Test verläuft mit einer Warnung erfolgreich. Wenn die Testwiederherstellung mit einer Warnung über die fehlende Netzwerkzuordnung erfolgreich verläuft, konfigurieren Sie die Netzwerkzuordnung und führen Sie den Test erneut aus. Bei einer geplanten Migration und einer Notfallwiederherstellung wird das Testnetzwerk nicht verwendet und diese Vorgänge schlagen fehl, wenn die Netzwerkzuordnung nicht vorhanden ist.

Wenn ein Wiederherstellungsplan aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site verfügbar ist, konfigurieren Sie die fehlenden Zuordnungen und führen Sie den Plan erneut aus. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen für eine gesamte Site finden Sie unter Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen.

Temporäre Platzhalterzuordnungen für Schutz für Speicherrichtlinien

Site Recovery Manager wendet Bestandslistenzuordnungen beim Schutz von Speicherrichtlinien zu dem Zeitpunkt an, zu dem Sie einen Wiederherstellungsplan ausführen. Wenn Sie einen Wiederherstellungsplan ausführen, der Schutzgruppen für Speicherrichtlinien enthält, und keine Bestandslistenzuordnungen konfiguriert haben, bzw. wenn die zugeordneten Objekte fehlen, schlagen die Testwiederherstellung, die geplante Migration und die Notfallwiederherstellung fehl.

In der Regel können Sie nur dann Bestandslistenzuordnungen konfigurieren, wenn sowohl die Schutz-Site als auch die Wiederherstellungs-Site verfügbar sind. Wenn ein Wiederherstellungsplan mit Schutzgruppen für Speicherrichtlinien aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site nicht verfügbar ist, können Sie die fehlenden Zuordnungen nicht auf die übliche Weise konfigurieren. Wenn eine Wiederherstellung aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site nicht verfügbar ist, erstellt Site Recovery Manager zur Verbesserung der Situation temporäre Platzhalterzuordnungen. Mithilfe von temporären Platzhalterzuordnungen können Sie die fehlenden Zuordnungen konfigurieren, sodass Sie die Wiederherstellung erfolgreich ausführen können, wenn die Schutz-Site offline ist. Bei temporären Platzhalterzuordnungen handelt es sich um unvollständige Zuordnungen, die Bestandslistenobjekte auf der Schutz-Site identifizieren, die im Wiederherstellungsplan enthaltene virtuelle Maschinen enthalten. Die temporären Platzhalterzuordnungen enthalten keine Zielobjekte auf der Wiederherstellungs-Site. Wenn eine Wiederherstellung aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt, die Schutz-Site nicht verfügbar ist und Site Recovery Manager temporäre Platzhalterzuordnungen erstellt, können Sie die temporären Platzhalterzuordnungen vornehmen und die Wiederherstellung nun erfolgreich ausführen.

Informationen zum Konfigurieren von temporären Platzhalterzuordnungen finden Sie unter Konfigurieren von temporären Platzhalterzuordnungen.