Sie können die Site Recovery Manager-Sites in einer Konfiguration mit einer gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site auf dieselbe Weise verbinden wie für eine standardmäßige Eins-zu-eins-Konfiguration.

Vorbereitungen

  • Sie haben Site Recovery Manager Server auf einer oder mehreren Schutz-Sites installiert.

  • Sie haben ein oder mehrere Site Recovery Manager Server-Instanzen auf einer gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site installiert.

  • Sie haben einer Site Recovery Manager Server-Instanz auf einer Schutz-Site und einer Site Recovery Manager Server-Instanz auf der gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site dieselbe Site Recovery Manager-Erweiterungs-ID zugewiesen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie die Site-Verbindung von einer der Schutz-Sites aus starten, verwendet Site Recovery Manager die Site Recovery Manager-ID, die Sie während der Installation festgelegt haben, um eine Verbindung zur entsprechenden Site Recovery Manager Server-Instanz auf der Wiederherstellungs-Site herzustellen.

Wenn Sie die Site-Verbindung von einer der Site Recovery Manager Server-Instanzen auf der gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site starten und versuchen, eine Verbindung zu einer Schutz-Site herzustellen, die über eine Site Recovery Manager Server-Erweiterung mit einer anderen Site Recovery Manager-ID verfügt, schlägt die Verbindung mit einem Fehler fehl.

Prozedur

  1. Stellen Sie für eine Site eine Verbindung mit vSphere Web Client her, klicken Sie auf Site-Wiederherstellung > Sites und wählen Sie eine Site aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Site und wählen Sie Site koppeln.
  3. Geben Sie die Adresse des Platform Services Controller für Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site ein und klicken Sie auf Weiter.

    Die Adresse, die Sie für Platform Services Controller angeben, muss exakt mit der Adresse übereinstimmen, die Sie bei der Installation von Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site angegeben haben.

    Wichtig:

    Um IP-Adressänderungen in Ihrer Infrastruktur zu erleichtern, geben Sie, soweit möglich, einen vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) anstatt einer IP-Adresse an.

  4. Wählen Sie die vCenter Server-Instanz aus, bei der Site Recovery Manager Server auf der Remote-Site registriert ist, geben Sie den vCenter Single Sign On-Benutzernamen und das Kennwort an und klicken Sie auf Beenden.

    Wenn mehrere Site Recovery Manager Server-Instanzen mit dieser vCenter Server-Instanz registriert sind, stellt Site Recovery Manager eine Verbindung zu der Site Recovery Manager Server-Instanz her, die über die entsprechende Site Recovery Manager-ID verfügt.

  5. Wiederholen Sie die Schritte von 1 bis 4, um für alle Sites, die die gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site verwenden, das Koppeln der Sites zu konfigurieren.
  6. (Optional) : Klicken Sie im vSphere Web Client für die gemeinsam genutzte Wiederherstellungs-Site auf Site-Wiederherstellung > Sites.

    Alle Site Recovery Manager Server-Instanzen, die mit vCenter Server auf der gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site verbunden sind, werden in der Liste aufgeführt. Alle Site Recovery Manager Server-Instanzen auf den Schutz-Sites, die mit Instanzen auf der gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site gepaart sind, werden ebenfalls angezeigt.

  7. (Optional) : Wählen Sie eine Site in der Liste aus und klicken Sie auf die Registerkarte Übersicht, um Informationen über die Remote-Site anzuzeigen, mit der diese Site gepaart ist.