Mit Site Recovery Manager können Sie eine Verbindung von mehreren Schutz-Sites zu einer einzigen Wiederherstellungs-Site herstellen. Die virtuellen Maschinen auf den Schutz-Sites werden alle auf der gleichen Wiederherstellungs-Site wiederhergestellt. Diese Konfiguration wird als gemeinsam genutzte Wiederherstellungs-Site, als Viele-zu-eins, als Fan-In oder als N:1-Konfiguration bezeichnet.

In der Eins-zu-eins-Standardkonfiguration von Site Recovery Manager verwenden Sie Site Recovery Manager, um eine spezielle Instanz von vCenter Server zu schützen, indem Sie sie mit einer anderen vCenter Server-Instanz koppeln. Die erste vCenter Server-Instanz, die die Schutz-Site darstellt, stellt virtuelle Maschinen auf der zweiten vCenter Server-Instanz, der Wiederherstellungs-Site, her.

Ein weiteres Beispiel ist die Konfiguration mehrerer Schutzseiten, um eine einzelne, gemeinsam genutzte Wiederherstellungs-Site wiederherzustellen. Ein Unternehmen kann beispielsweise eine einzelne Wiederherstellungs-Site bereitstellen, mit der mehrere Schutz-Sites für Außenstellen eine Verbindung herstellen können. Ein weiteres Beispiel für die Verwendung gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Sites ist das eines Dienstanbieters, der Geschäftskontinuitätsdienste für mehrere Kunden anbietet.

In einer Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site installieren Sie auf jeder Schutz-Site eine Site Recovery Manager Server-Instanz und jede dieser Instanzen stellt eine Verbindung zu einer anderen vCenter Server-Instanz her. Auf der Wiederherstellungs-Site installieren Sie mehrere Site Recovery Manager Server-Instanzen, die mit jeder Site Recovery Manager Server-Instanz auf den Schutz-Sites gekoppelt werden sollen. Alle Site Recovery Manager Server-Instanzen auf der gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site stellen eine Verbindung zu einer einzigen vCenter Server-Instanz her. Jede Site Recovery Manager Server-Instanz in einem Paar muss über dieselbe Site Recovery Manager-Erweiterungs-ID verfügen. Diese können Sie bei der Installation von Site Recovery Manager Server festlegen. Sie können den Besitzer einer Site Recovery Manager Server-Kopplung als Kunden einer gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site betrachten.

Sie können eine vorhandene 1:1-Konfiguration von Site Recovery Manager in eine Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site konvertieren. Um eine 1:1-Konfiguration in eine Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site zu konvertieren, stellen Sie zusätzliche Site Recovery Manager Server- und vCenter Server-Instanzen als Schutz-Sites bereit und koppeln diese zusätzlichen Site Recovery Manager Server-Instanzen, die alle eine Verbindung zur vorhandenen vCenter Server-Instanz auf der Wiederherstellungs-Site herstellen. Alle Site Recovery Manager Server-Instanzenpaare in der Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site müssen unterschiedliche Site Recovery Manager-Erweiterungs-IDs verwenden. Wenn Sie z. B. eine 1:1-Konfiguration installiert haben, die die standardmäßige Site Recovery Manager-Erweiterungs-ID verwendet, müssen Sie alle nachfolgenden Site Recovery Manager Server-Paare mit anderen benutzerdefinierten Erweiterungs-IDs bereitstellen.

Sie können entweder Array-basierte Replizierung oder vSphere Replication oder eine Kombination beider verwenden, wenn Sie Site Recovery Manager Server für die Verwendung einer gemeinsam genutzten Wiederherstellungs-Site konfigurieren.

Neben der Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site erlaubt und unterstützt Site Recovery Manager auch Konfigurationen mit gemeinsam genutzter Schutz-Site (Eins-zu-viele, Fan-Out oder 1:N) sowie Viele-zu-viele-Konfigurationen (N:N).

Verwenden von Site Recovery Manager mit mehreren Schutz-Sites und einer gemeinsam verwendeten Wiederherstellungs-Site

Ein Unternehmen hat zwei Außenstellen und eine Zentrale. Jede Außenstelle ist eine Schutz-Site. Die Hauptgeschäftsstelle fungiert als Wiederherstellungs-Site für beide Außenstellen. Jede Außenstelle hat eine Site Recovery Manager Server-Instanz und eine vCenter Server-Instanz. Die Hauptgeschäftsstelle hat zwei Site Recovery Manager Server-Instanzen, von denen jede mit einer Site Recovery Manager Server-Instanz in einer der Außenstellen gekoppelt ist. Beide Site Recovery Manager Server-Instanzen der Hauptgeschäftsstelle erweitern eine einzige vCenter Server-Instanz.

  • Außenstelle 1

    • Site Recovery Manager Server A

    • vCenter Server A

  • Außenstelle 2

    • Site Recovery Manager Server B

    • vCenter Server B

  • Zentrale

    • Site Recovery Manager Server C, der mit Site Recovery Manager Server A gekoppelt ist

    • Site Recovery Manager Server D, der mit Site Recovery Manager Server B gekoppelt ist

    • vCenter Server C, der mit Site Recovery Manager Server C und Site Recovery Manager Server D erweitert wird

Abbildung 1. Beispiel einer Verwendung von Site Recovery Manager in einer Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site
Architektur von SRM in einer Konfiguration mit gemeinsam genutzter Wiederherstellungs-Site