Sie haben angegeben, wie Site Recovery Manager die Ressourcen zwischen den beiden Sites zuordnet. Im nächsten Schritt erstellen Sie eine Schutzgruppe, um den Schutz virtueller Maschinen durch Site Recovery Manager zu ermöglichen.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie mithilfe des Orchestrator-Clients eine Verbindung zur Schutz-Site A her.

  • Überprüfen Sie, ob der Workflow „Bei Remote-Site anmelden“ für die aktuelle Orchestrator-Clientsitzung ausgeführt wurde.

  • Überprüfen Sie, ob die Workflows für die Bestandslistenzuordnung ausgeführt wurden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Benutzerszenario: Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen.

  • Vergewissern Sie sich, dass die YourCo ABR-Schutzgruppe nicht vorhanden ist, indem Sie den Workflow „Schutzgruppen auflisten“ ausführen.

  • Vergewissern Sie sich, dass Datenspeicher A nicht Teil einer vorhandenen Schutzgruppe ist. Sie können die Workflows „ABR-Schutzgruppe nach Datenspeicher suchen“, „Nicht zugewiesene replizierte Datenspeicher abrufen“ und „Geschützte Datenspeicher auflisten“ ausführen, um zu überprüfen, welcher Schutzgruppe Datenspeicher A zugewiesen ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In diesem Szenario erstellen Sie eine Schutzgruppe für Datenspeicher A, um die virtuellen Maschinen „YourCo Web VM“, „YourCo App VM“ und „YourCo DB VM“ zu schützen.

Anmerkung:

Sie führen den aktuellen Workflow auf der Schutz-Site A aus.

Prozedur

  1. Klicken Sie im linken Fensterbereich des Orchestrator-Clients auf die Ansicht Workflows.
  2. Wählen Sie Bibliothek > SRM > Schutzgruppen aus.
  3. Führen Sie den Workflow Schutzgruppe für Array-basierte Replizierung erstellen aus.
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Workflow und wählen Sie Workflow starten aus.
    2. Klicken Sie unter der Einstellung „Schutzordner“ auf Nicht festgelegt und wählen Sie den Ordner Schutzgruppe aus.
    3. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung ein.

      Geben Sie für dieses Szenario YourCo ABR-Schutzgruppe ein.

    4. Klicken Sie unter der Einstellung „Datenspeicher“ auf Nicht festgelegt, klicken Sie auf Wert einfügen und wählen Sie dann Datenspeicher A aus.

      Sie können „Datenspeicher A“ auswählen, wenn dieser keiner anderen Schutzgruppe zugewiesen ist.

    5. Klicken Sie auf Senden.

Nächste Maßnahme

Schützen Sie die der Schutzgruppe zugeordneten virtuellen Maschinen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Benutzerszenario: Schützen aller nicht geschützten virtuellen Maschinen, die einer Schutzgruppe zugeordnet sind.