Wenn ein Wiederherstellungsplan mit einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site nicht verfügbar ist, erstellt Site Recovery Manager temporäre Platzhalterzuordnungen. Sie nehmen diese temporären Platzhalterzuordnungen vor, sodass die Wiederherstellung erfolgreich durchgeführt wird.

Vorbereitungen

  • Die Schutz-Site ist nicht verfügbar.

  • Sie haben eine Notfallwiederherstellung auf einem Wiederherstellungsplan mit einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien durchgeführt.

  • Die Wiederherstellung ist aufgrund fehlender Bestandslistenzuordnungen fehlgeschlagen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Da Site Recovery Manager im Moment der Ausführung des Wiederherstellungsplans Bestandslistenzuordnungen auf virtuelle Maschinen in Schutzgruppen für Speicherrichtlinien anwendet, erfordern Schutzgruppen für Speicherrichtlinien Bestandslistenzuordnungen für die gesamte Site. Wenn keine Bestandslistenzuordnungen für die gesamte Site vorhanden sind, schlagen Wiederherstellungstests, geplante Migrationen sowie die Notfallwiederherstellung von Wiederherstellungsplänen mit Schutzgruppen für Speicherrichtlinien fehl.

Wenn ein Wiederherstellungsplan mit einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site verfügbar ist, konfigurieren Sie die fehlenden Zuordnungen auf die übliche Weise und führen Sie die Wiederherstellung erneut aus. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen für eine gesamte Site finden Sie unter Konfigurieren von Bestandslistenzuordnungen.

Wenn ein Wiederherstellungsplan mit einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt und die Schutz-Site nicht verfügbar ist, können Sie die fehlenden Zuordnungen nicht auf die übliche Weise konfigurieren. Damit die Wiederherstellung erfolgreich ausgeführt werden kann, müssen Sie die temporären Platzhalterzuordnungen vornehmen, die Site Recovery Manager erstellt, wenn ein Wiederherstellungsplan aufgrund fehlender Zuordnungen fehlschlägt.

Prozedur

  1. Wählen Sie Site-Wiederherstellung > Wiederherstellungspläne aus und wählen Sie anschließend den fehlgeschlagenen Wiederherstellungsplan aus.
  2. Wählen Sie Überwachen > Wiederherstellungsschritte aus und erweitern Sie diejenigen Schritte, die sich in einem Fehlerzustand befinden.
  3. Bewegen Sie Ihren Zeiger über eine Fehlermeldung, um die vollständige Meldung anzuzeigen.

    Wenn keine Bestandslistenzuordnungen vorhanden sind, wird ein Fehler wegen fehlender Zuordnungen angezeigt.

    Wenn beispielsweise Ressourcenzuordnungen fehlen, erhalten Sie folgende Meldung: Platzhalter-VMs zugeordnete Hosts konnten nicht abgerufen werden. Die Zuordnung für resourcePool Adresse fehlt in den Ressourcenzuordnungen.

  4. Wählen Sie Site-Wiederherstellung > Sites und wählen Sie anschließend die Wiederherstellungs-Site aus.

    Es wird eine Meldung mit der Information angezeigt, dass die Schutz-Site offline ist und dass Site Recovery Manager temporäre Platzhalterzuordnungen erstellt hat.

  5. Wählen Sie jede der Registerkarten Netzwerkzuordnungen, Ordnerzuordnungen, Ressourcenzuordnungen und Speicherrichtlinien aus.

    Wo Zuordnungen fehlen, hat Site Recovery Manager eine Ressource auf der Schutz-Site ausgewählt. Die entsprechende Ressource auf der Wiederherstellungs-Site zeigt Zuordnung fehlt an.

  6. Wählen Sie die temporäre Platzhalterzuordnung aus und klicken Sie auf das Symbol zum Bearbeiten der Zuordnung.
  7. Wählen Sie auf der Wiederherstellungs-Site eine Ressource aus, die einer von Site Recovery Manager ausgewählten Ressource auf der Schutz-Site zugeordnet werden soll, und klicken Sie auf OK.
  8. Wählen Sie Site-Wiederherstellung > Wiederherstellungspläne aus. Wählen Sie anschließend den fehlgeschlagenen Wiederherstellungsplan aus und führen Sie den Wiederherstellungsplan erneut aus.

    Wenn Sie alle fehlenden Zuordnungen konfiguriert haben, wird die Wiederherstellung erfolgreich ausgeführt. Wenn weiterhin Zuordnungen fehlen, schlägt die Wiederherstellung fehl.

  9. Wenn die Wiederherstellung erneut fehlschlägt, wiederholen Sie die Schritte 2 bis 8, bis die Wiederherstellung erfolgreich verläuft.

Nächste Maßnahme

Wenn die Schutz-Site wieder verfügbar ist, konfigurieren Sie die Bestandslistenzuordnungen für die gesamte Site auf die übliche Weise und führen Sie die Wiederherstellung erneut aus, sodass Site Recovery Manager die Wiederherstellungsschritte auf der Schutz-Site abschließen kann.

Anmerkung:

Site Recovery Manager behält keine temporären Platzhalterzuordnungen. Die von Ihnen konfigurierten temporären Platzhalterzuordnungen gehen verloren, wenn Sie Site Recovery Manager Server auf der Wiederherstellungs-Site neu starten. Konfigurieren Sie nach dem Ausführen der Wiederherstellung stets normale Bestandslistenzuordnungen, in denen Sie temporäre Platzhalterzuordnungen konfigurieren mussten.