Sie können konfigurieren, wie während einer Wiederherstellung eine virtuelle Maschine auf der Wiederherstellungs-Site gestartet und heruntergefahren wird.

Vorbereitungen

Sie haben einen Wiederherstellungsplan erstellt.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können konfigurieren, ob das Gastbetriebssystem einer virtuellen Maschine heruntergefahren wird, bevor sie auf der Wiederherstellungs-Site ausgeschaltet wird. Sie können konfigurieren, ob eine virtuelle Maschine auf der Wiederherstellungs-Site eingeschaltet wird. Sie können auch Verzögerungen nach dem Einschalten einer virtuellen Maschine konfigurieren, um VMware Tools oder anderen Anwendungen zu ermöglichen, auf der wiederhergestellten virtuellen Maschine zu starten, bevor der Wiederherstellungsplan weiter ausgeführt wird.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Web Client auf Site-Wiederherstellung > Wiederherstellungspläne und wählen Sie einen Wiederherstellungsplan aus.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwandte Objekte auf Virtuelle Maschinen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Wiederherstellung konfigurieren.
  4. Erweitern Sie Aktion beim Herunterfahren und wählen Sie für diese virtuelle Maschine die Methode zum Herunterfahren.

    Option

    Beschreibung

    Gastbetriebssystem vor dem Ausschalten herunterfahren

    Fährt die virtuelle Maschine ordnungsgemäß herunter, bevor sie ausgeschaltet wird. Sie können einen Zeitüberschreitungswert für das Herunterfahren festlegen. Das Setzen des Zeitüberschreitungswerts auf 0 ist gleichbedeutend mit der Option „Ausschalten“. Diese Option setzt voraus, dass auf der virtuellen Maschine VMware Tools ausgeführt wird.

    Anmerkung:

    Die virtuelle Maschine wird nach Ablauf der Zeitüberschreitung ausgeschaltet. Wenn das Betriebssystem der virtuellen Maschine die Aufgaben für das Herunterfahren zum Zeitpunkt der Zeitüberschreitung nicht abgeschlossen hat, gehen möglicherweise Daten verloren. Stellen Sie für eine große virtuelle Maschine, die für das ordnungsgemäße Herunterfahren viel Zeit beansprucht, eine Zeitüberschreitung bis zum Ausschalten von angemessener Länge ein.

    Ausschalten

    Schaltet die virtuelle Maschine aus, ohne das Gastbetriebssystem herunterzufahren.

  5. Erweitern Sie Startaktion und wählen Sie, ob nach einer Wiederherstellung die virtuelle Maschine eingeschaltet werden soll.

    Option

    Beschreibung

    Einschalten

    Schaltet die virtuelle Maschine auf der Wiederherstellungs-Site ein.

    Nicht einschalten

    Stellt die virtuelle Maschine wieder her, schaltet sie jedoch nicht ein.

  6. (Optional) : Aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Auf VMware Tools warten.

    Diese Option ist nur dann verfügbar, wenn Sie Einschalten in 5 ausgewählt haben.

    Wenn Sie Auf VMware Tools warten auswählen, wartet Site Recovery Manager, bis nach dem Einschalten der virtuellen Maschine VMware Tools gestartet wurde, bevor der Wiederherstellungsplan zum nächsten Schritt geht. Sie können ein Zeitlimit für das Starten von VMware Tools festlegen.

  7. (Optional) : Aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Zusätzliche Verzögerung, bevor die Post-Power-On-Schritte ausgeführt und abhängige VMs gestartet werden und geben Sie die Dauer der zusätzlichen Verzögerung an.

    Diese Option ist nur dann verfügbar, wenn Sie Einschalten in 5 ausgewählt haben.

    Sie könnten beispielsweise eine zusätzliche Verzögerung für die Zeit nach dem Einschalten einer virtuellen Maschine angeben, damit Anwendungen, auf die eine andere virtuelle Maschine angewiesen ist, gestartet werden können.