Site Recovery Manager unterstützt keine ESXi-Umgebungen, bei denen das Flag LVM.enableResignature auf 0 festgelegt ist.

Problem

Während einer Testwiederherstellung oder einer tatsächlichen Wiederherstellung legt Site Recovery Manager LVM.enableResignature auf 1 fest, sofern das Flag nicht bereits gesetzt ist. Site Recovery Manager legt dieses Flag fest, um die Snapshot-Volumes neu zu signieren, und mountet sie zur Wiederherstellung auf ESXi-Hosts. Nachdem der Vorgang durchgeführt wurde, behält das Flag den Wert 1 bei.

Site Recovery Manager prüft nicht, wie den ESXi-Hosts Snapshot-Volumes präsentiert werden. Site Recovery Manager unterstützt nicht das Festlegen des Flags LVM.enableResignature auf 0. Wenn Sie den Wert des Flags von 1 auf 0 ändern, könnte eine virtuelle Maschine jedes Mal ausfallen, wenn Sie eine Testwiederherstellung durchführen oder eine tatsächliche Wiederherstellung erfolgt.

Das Setzen des Flags LVM.enableResignature auf ESXi-Hosts ist ein hostweiter Vorgang. Wenn das Flag auf 1 festgelegt ist, werden während der erneuten Hostprüfung oder des nächsten Neustarts des Hosts alle Snapshot-LUNs neu signiert, die für den ESXi-Host sichtbar sind und neu signiert werden können.

Wenn Snapshot-Volumes, die nicht mit Site Recovery Manager in Zusammenhang stehen, auf ESXi-Hosts der Wiederherstellungs-Site erzwungenermaßen gemountet werden, werden diese LUNs als Teil einer erneuten Hostprüfung während einer Testwiederherstellung oder einer tatsächlichen Wiederherstellung neu signiert. Als Folge davon werden alle virtuellen Maschinen in diesen Volumes unzugänglich.

Ergebnisse

Um Ausfälle zu verhindern, vergewissern Sie sich, dass keine Snapshot-LUNs, die nicht mit Site Recovery Manager in Zusammenhang stehen und erzwungenermaßen gemountet werden, für ESXi-Hosts auf der Wiederherstellungs-Site sichtbar sind.