Site Recovery Manager überwacht die Verbindung zwischen der Schutz- und der Wiederherstellungs-Site und protokolliert die Ereignisse, wenn die Remote-Site nicht mehr antwortet.

Wenn Site Recovery Manager die Verbindung zwischen zwei gekoppelten Site Recovery Manager Server-Instanzen einrichtet, sendet der Site Recovery Manager Server, der die Verbindung initiiert hat, den Befehl RemoteSiteUpEvent.

Wenn Site Recovery Manager erkennt, dass die überwachte Verbindung getrennt wurde, beginnt er mit regelmäßigen Verbindungsüberprüfungen, indem er einen Ping-Befehl an die Remote-Site sendet. Site Recovery Manager überwacht die Verbindungsüberprüfungen und protokolliert Ereignisse.

  • Site Recovery Manager sendet Ping-Befehle in regelmäßigen Intervallen. Sie können das Intervall mithilfe der Einstellung remoteSiteStatus.pingInterval konfigurieren. Die Standardeinstellung ist 300 Sekunden.

  • Die Verbindungsüberwachung überspringt eine Anzahl an fehlgeschlagenen Pings. Sie können diese Anzahl mithilfe der Einstellung remoteSiteStatus.pingFailedDelay konfigurieren. Die Standardeinstellung ist 2.

  • Wenn die Anzahl an übersprungenen fehlgeschlagenen Pings den Wert von remoteSiteStatus.pingFailedDelay überschreitet, sendet Site Recovery Manager das Ereignis RemoteSitePingFailedEvent.

  • Wenn die Anzahl an übersprungenen fehlgeschlagenen Pings einen höheren Grenzwert übersteigt, sendet Site Recovery Manager bei jedem fehlgeschlagenen Ping-Befehl das Ereignis RemoteSiteDownEvent und sendet keine RemoteSitePingFailedEvent-Ereignisse mehr. Sie können diesen höheren Grenzwert für fehlgeschlagene Ping-Befehle mithilfe der Einstellung remoteSiteStatus.panicDelay konfigurieren. Die Standardeinstellung ist 5.

  • Site Recovery Manager fährt mit dem Senden von RemoteSiteDownEvent-Ereignissen fort, bis die Verbindung erneut hergestellt wurde.

  • Wenn eine Verbindung mit dem Site Recovery Manager-Server der Remote-Site neu hergestellt wird, sendet Site Recovery Manager RemoteSiteUpEvent-Ereignisse.