Sie können verschlüsselte VMs mithilfe einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien schützen und wiederherstellen.

Vorbereitungen

  • Erfüllen der Voraussetzungen in Voraussetzungen für Schutzgruppen für Speicherrichtlinien

  • Stellen Sie sicher, dass die Wiederherstellungs- und die Schutz-Site denselben Schlüsselverwaltungsserver (KMS – Key Management Server) verwenden oder dass die KMS-Cluster auf beiden Sites dieselben Verschlüsselungsschlüssel verwenden. Informationen zum Einrichten eines KMS-Clusters finden Sie in der Dokumentation zu VMware vSphere ESXi und vCenter Server 6.5.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Nach dem Erstellen einer Speicherrichtlinie müssen Sie den Regelsatz Ihrer Speicherrichtlinie folgendermaßen bearbeiten.

Prozedur

  1. Wählen Sie auf der Seite „Regelsatz“ des Assistenten VM-Speicherrichtlinie die Option Regelsätze in der Speicherrichtlinie verwenden aus und stellen Sie sicher, dass für den Speichertyp die Ersetzungsoption „Tag-basiert“ aktiviert ist.
  2. Klicken Sie auf <Regel hinzufügen> und dann auf Tags aus Kategorie.
  3. Klicken Sie unter <Tag-Kategorie auswählen> auf Ihre Kategorie.
  4. Stellen Sie sicher, dass unter „Tags aus Kategorie“ die Option „Gekennzeichnet mit einem beliegenden aus...“ aktiviert ist.
  5. Klicken Sie auf Tags hinzufügen… und wählen Sie das Tag aus.

Nächste Maßnahme

  1. Erstellen Sie eine Speicherrichtlinienzuordnung und stellen Sie sicher, dass die Speicherrichtlinie auf der Wiederherstellungs-Site mit derjenigen auf der Schutz-Site identisch ist. Informationen zum Erstellen einer Speicherrichtlinienzuordnung finden Sie unter Auswählen von Speicherrichtlinienzuordnungen

  2. Erstellen Sie eine Schutzgruppe für die Speicherrichtlinie. Informationen zum Erstellen einer Schutzgruppe für Speicherrichtlinien finden Sie unter Schutzgruppen erstellen.