Sie können Site Recovery Manager in jedem der von vCenter Server unterstützten Bereitstellungsmodelle installieren. Allerdings kann das von Ihnen gewählte vCenter Server-Bereitstellungsmodell Auswirkungen auf den Betrieb von Site Recovery Manager haben.

vCenter Server wird mit einem Platform Services Controller bereitgestellt. Sie können den Platform Services Controller entweder in vCenter Server integriert oder außerhalb von vCenter Server verwenden. Mehrere vCenter Server-Instanzen können denselben externen Platform Services Controller gemeinsam nutzen.

Der Platform Services Controller lässt sich in mehreren verschiedenen Konfigurationen bereitstellen.

  • Jeder Platform Services Controller kann über eine eigene vCenter Single Sign On-Domäne verfügen.

  • Mehrere Platform Services Controller-Instanzen können derselben vCenter Single Sign On-Domäne beitreten.

  • Sie können vCenter Single Sign On-Domänen im erweiterten verknüpften Modus konfigurieren, wodurch alle Platform Services Controller-Instanzen von jeder der verknüpften Domänen verbunden werden.

Informationen zu den von vCenter Server unterstützten Bereitstellungsmodellen finden Sie unter Bereitstellungsmodelle für vCenter Server im Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

Sie müssen das Bereitstellungsmodell von vCenter Server und Platform Services Controller bei der Installation von Site Recovery Manager berücksichtigen. Während einer Notfallwiederherstellung müssen Site Recovery Manager, vCenter Server und der zugehörige Platform Services Controller auf der Wiederherstellungs-Site ausgeführt werden.

Konfigurieren des Platform Services Controller und Auswählen der richtigen vCenter Server-Instanz in einer Umgebung mit erweitertem verknüpftem Modus

Bei der Installation von Site Recovery Manager Server geben Sie die Adresse des Platform Services Controller an, die der zu schützenden vCenter Server-Instanz zugeordnet ist. Anschließend wählen Sie die vCenter Server-Instanz, mit der Site Recovery Manager registriert werden soll, aus der Liste aller vCenter Server-Instanzen, die dieser Platform Services Controller bereitstellt, aus. In einer Umgebung mit erweitertem verknüpftem Modus enthält diese Liste möglicherweise vCenter Server-Instanzen von anderen Sites. Wenn Sie die falsche vCenter Server-Instanz auswählen und die Installation von Site Recovery Manager abschließen, können Sie anschließend die Installation von Site Recovery Manager nicht mehr ändern, um die richtige vCenter Server-Instanz auszuwählen. In diesem Fall müssen Sie Site Recovery Manager deinstallieren und neu installieren, um die richtige vCenter Server-Instanz auswählen zu können.

  • Wenn Sie Site Recovery Manager Server auf der Schutz-Site installieren, stellen Sie sicher, dass Sie die vCenter Server-Instanz auswählen, die die zu schützenden virtuellen Maschinen verwaltet.

  • Wenn Sie Site Recovery Manager Server auf der Wiederherstellungs-Site installieren, stellen Sie sicher, dass Sie die vCenter Server-Instanz auswählen, auf der virtuelle Maschinen wiederhergestellt werden sollen.

  • Stellen Sie sicher, dass der Platform Services Controller, vCenter Server und Site Recovery Manager Server sich alle auf der Schutz-Site oder alle auf der Wiederherstellungs-Site befinden.

Wenn vCenter Server nach der Installation von Site Recovery Manager auf einen anderen Platform Services Controller verschoben wird oder sich die Adresse des Platform Services Controller ändert, können Sie Site Recovery Manager mit der neuen Platform Services Controller-Adresse neu konfigurieren. Sie können z. B. von einem eingebetteten Platform Services Controller zu einem externen Platform Services Controller wechseln. Informationen zum Ändern des Platform Services Controller finden Sie unter Neukonfigurieren von vCenter Server mit eingebettetem Platform Services Controller als vCenter Server mit externem Platform Services Controller im Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

Die Adresse des Platform Services Controller ändern Sie, indem Sie das Installationsprogramm von Site Recovery Manager im Änderungsmodus ausführen.

Gemeinsame Nutzung von Platform Services Controller-Instanzen durch mehrere Site Recovery Manager-Sites

Wenn eine Platform Services Controller-Instanz von der Schutz- und der Wiederherstellungs-Sites gemeinsam genutzt wird, wird eine einzelne Ausfallstelle geschaffen. Wenn der gemeinsam genutzte Platform Services Controller offline geschaltet wird, wird weder die Schutz-Site noch die Wiederherstellungs-Site funktionieren, sodass eine Wiederherstellung nicht mehr möglich ist.

Gleichzeitige Installationen von Site Recovery Manager in einer Umgebung mit erweitertem verknüpftem Modus

Installieren Sie Site Recovery Manager in einer Umgebung mit erweitertem verknüpftem Modus nicht gleichzeitig unter mehr als einem Platform Services Controller. Bei der Erstellung des Lösungsbenutzers, den Platform Services Controller auf Domänenebene für die Authentifizierung von Site Recovery Manager mit vCenter Server erstellt, kann unter folgenden Voraussetzungen ein Konflikt entstehen:

  • Wenn die Installation einer Site Recovery Manager Server-Instanz sich mit der Installation einer anderen Site Recovery Manager Server-Instanz unter zwei verschiedenen Platform Services Controller-Instanzen überschneidet.

  • Diese Platform Services Controller-Instanzen befinden sich im erweiterten verknüpften Modus.

Der Konflikt verhindert die Installation nicht, führt jedoch dazu, dass eine der Site Recovery Manager Server-Instanzen nicht gestartet werden kann, wobei die Fehlermeldung Dienst konnte nicht gestartet werden angezeigt wird. Die Meldung Autorisierungs-Manager konnte nicht gestartet werden wird im Ereignisprotokoll für diese Site Recovery Manager Server-Instanz angezeigt.