In diesem Workflow wird ein Neuschutzvorgang gestartet, mit dem die virtuellen Maschinen auf der Wiederherstellungs-Site geschützt werden können, nachdem ein Failover durchgeführt wurde.

Sie können den Neuschutzvorgang nur dann einleiten, wenn die Wiederherstellung fehlerfrei abgeschlossen wurde und die ursprüngliche Schutz-Site betriebsbereit ist. Es müssen umgekehrte Ordner-, Netzwerk- und Ressourcenzuordnungen von den ursprünglichen Wiederherstellungs-Sites zu den ursprünglichen Schutz-Sites vorhanden sein. Während des Neuschutzvorgangs kehrt Site Recovery Manager die Schutzrichtung um und erzwingt anschließend die Synchronisierung des Speichers von der neuen Schutz-Site auf die neue Wiederherstellungs-Site.

Sie können den Workflow Wiederherstellungsplan neu schützen auf der Wiederherstellungs-Site ausführen.

Wenn der Workflow ausgeführt wird, wird der Status des Wiederherstellungsplans überprüft. Sie können einen Neuschutzvorgang für den Workflow ausführen, wenn der Wiederherstellungsplan den Status failedOver aufweist.

Tabelle 1. Eingaben des Workflows Wiederherstellungsplan neu schützen

Eingabe

Beschreibung

Wiederherstellungsplan

Wiederherstellungsplan, für den ein Failover von der Schutz-Site zur Wiederherstellungs-Site ausgeführt wurde