Anhand von PowerShell-Skripten können Sie die Umgebung mit allen Konfigurationseinstellungen einrichten. Wenn Sie das PowerShell-Skript zum Bereitstellen von Access Point ausführen, kann die Lösung schon beim ersten Systemstart in der Produktion eingesetzt werden.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass die Systemanforderungen erfüllt sind.

    Dies ist ein Beispielskript zum Bereitstellen von Access Point in Ihrer Umgebung.

    Abbildung 1. PowerShell-Beispielskript

Prozedur

  1. Laden Sie die Access Point-OVA-Datei von My VMware auf Ihren Windows-Computer herunter.
  2. Laden Sie die ap-deploy-XXX.zip-Dateien in einen Ordner auf dem Windows-Computer herunter.

    Sie finden die ZIP-Dateien unter https://communities.vmware.com/docs/DOC-30835.

  3. Öffnen Sie ein PowerShell-Skript und ändern Sie das Verzeichnis in den Speicherort des Skripts.
  4. Erstellen Sie eine .INI-Konfigurationsdatei für die virtuelle Access Point-Appliance.

    Beispiel: Stellen Sie eine neue Access Point-Appliance AP1 bereit. Die Konfigurationsdatei hat den Namen ap1.ini. Diese Datei enthält alle Konfigurationseinstellungen für AP1. Sie können mit den Beispiel-INI-Dateien in der Datei apdeploy.zip die .INI-Datei erstellen und die Einstellungen entsprechend ändern.

    Anmerkung:

    Sie können eindeutige .INI-Dateien für mehrere Access Point-Bereitstellungen in Ihrer Umgebung verwenden. Um mehrere Appliances bereitzustellen, müssen Sie die IP-Adressen und die Namensparameter in der .INI-Datei entsprechend ändern.

    Beispiel für die anzupassende .INI-Datei.

    name=AP1
    source=C:\APs\euc-access-point-2.8.0.0-000000000_OVF10.ova
    target=vi://administrator@vsphere.local:PASSWORD@192.168.0.21/Datacenter1/host/esx1.myco.int
    ds=Local Disk 1
    netInternet=VM Network
    netManagementNetwork=VM Network
    netBackendNetwork=VM Network
    
    [Horizon/WebReverseProxy/AirwatchTunnel]
    proxyDestinationUrl=https://192.168.0.209
    
    # For IPv4, proxydestinationURL=https://192.168.0.209
    # For IPv6, proxyDEstinationUrl=[fc00:10:112:54::220]
    

  5. Geben Sie den PowerShell-Befehl „set-executionpolicy“ ein, um eine erfolgreiche Ausführung des Skripts sicherzustellen.
    set-executionpolicy -scope currentuser unrestricted

    Führen Sie diesen Befehl einmal aus und nur dann, wenn die Ausführung derzeit eingeschränkt ist.

    Wenn eine Warnung für das Skript angezeigt wird, führen Sie diesen Befehl aus, um die Warnung aufzuheben:

    unblock-file -path .\apdeploy.ps1
  6. Führen Sie den Befehl aus, um die Bereitstellung zu starten. Wenn Sie die .INI-Datei nicht angeben, verwendet das Skript standardmäßig ap.ini.
    .\apdeploy.ps1 -iniFile ap1.ini
  7. Geben Sie die Anmeldedaten ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und schließen Sie das Skript ab.
    Anmerkung:

    Wenn Sie aufgefordert werden, den Fingerabdruck für den Zielcomputer hinzuzufügen, geben Sie Ja ein.

    Die Access Point-Appliance ist bereitgestellt und kann in der Produktion eingesetzt werden.

Ergebnisse

Weitere Informationen zu PowerShell-Skripten finden Sie unter https://communities.vmware.com/docs/DOC-30835.