Die vCloud Director Object Storage Extension ist für die Installation auf einem Linux-Betriebssystem verfügbar und unterstützt die folgenden Linux-Distributionen und Distributionsversionen:

  • CentOS Linux 7
  • CentOS Linux 6
  • RedHat Enterprise Linux 7
  • Oracle Linux 7
Installieren Sie zum Ausführen der vCloud Director Object Storage Extension auf einer virtuellen Maschine Java JRE 8 oder höher.

Bereitstellungstypen und Hardwareanforderungen

Je nach Ihren Skalierungs- und Bereitstellungszielen können Sie aus verschiedenen Bereitstellungstypen wählen. In der folgenden Tabelle werden die Bereitstellungstypen und die entsprechenden Hardwareanforderungen beschrieben.

Bereitstellungstyp Beschreibung Hardwareanforderungen für die vCloud Director Object Storage Extension
Klein Sie stellen eine virtuelle Cloudian HyperStore-Appliance für Ihren Computing-Cluster bereit. Der Computing-Cluster ist der Ort, an dem Ihre Mandantenarbeitslasten ausgeführt werden. Sie stellen die vCloud Director Object Storage Extension für Ihren Management-Cluster bereit. Der Management-Cluster ist der Ort, an dem Ihre vCloud Director-Zellen ausgeführt werden.
  • 4-Kern-CPU
  • 8 GB RAM
  • 120 GB verfügbarer Festplattenspeicher
Mittel Sie stellen eine virtuelle Cloudian HyperStore-Appliance auf einem dedizierten ESXi-Host mit großen lokalen Festplatten bereit. Sie stellen die vCloud Director Object Storage Extension für Ihren Management-Cluster bereit. Der Management-Cluster ist der Ort, an dem Ihre vCloud Director-Zellen ausgeführt werden.
  • 8-Kern-CPU
  • 8 GB RAM
  • 120 GB verfügbarer Festplattenspeicher
Groß Sie konfigurieren Cloudian HyperStore-Dienste auf einer unterstützten physischen Appliance. Sie stellen die vCloud Director Object Storage Extension für Ihren Management-Cluster bereit. Der Management-Cluster ist der Ort, an dem Ihre vCloud Director-Zellen ausgeführt werden.
  • 12-Kern-CPU
  • 12 GB RAM
  • 120 GB verfügbarer Festplattenspeicher