Die Multisite-Funktion von VMware Cloud Director ermöglicht einem Cloud-Anbieter oder Mandant mehrerer geografisch verteilter VMware Cloud Director-Installationen (Servergruppen), diese Installationen und die zugehörigen Organisationen als einzelne Entitäten zu verwalten und zu überwachen.

Sie können die VMware Cloud Director Object Storage Extension in einer VMware Cloud Director-Multisite-Architektur bereitstellen und konfigurieren. Durch die Konfiguration der VMware Cloud Director Object Storage Extension innerhalb einer Multisite-Architektur erlauben Sie Mandantenbenutzern die Vorschau und das Herunterladen von Objekten in Remotesites.

Mit der Multisite-Funktion erreichen Sie Hochverfügbarkeit und bieten einen einzelnen Datenzugriffspunkt für Organisationsbenutzer.

Innerhalb einer Multisite-Architektur können Sie VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen mit einem eigenständigen virtuellen Datencenter an jeder Site konfigurieren. Das folgende Diagramm veranschaulicht die Architektur.

Architekturdiagramm, das die Verbindungen zwischen internen und externen Komponenten innerhalb einer Multisite-Umgebung mit VMware Cloud Director anzeigt. Das Diagramm veranschaulicht eine Konfiguration, in der VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen an unterschiedlichen Sites virtuelle Datencenter verwenden, die zur jeweiligen Site gehören.

Sie können auch VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen an verschiedenen Sites konfigurieren, um ein einziges virtuelles Datencenter zu verwenden. Das folgende Diagramm veranschaulicht die Architektur.

Architekturdiagramm, das die Verbindungen zwischen internen und externen Komponenten innerhalb einer Multisite-Umgebung mit VMware Cloud Director anzeigt. Das Diagramm veranschaulicht eine Konfiguration, in der VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen an unterschiedlichen Sites ein einziges virtuelles Datencenter verwenden.

Beim Konfigurieren der Multisite-Funktion erstellen Sie einen Cluster mit mehreren VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen, um eine Verfügbarkeitszone zu schaffen. Sie können die VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanzen nur in einer einzelnen Region gruppieren. Eine Region ist eine Sammlung von Rechenressourcen in einem geografischen Bereich. Regionen sind isoliert und voneinander unabhängig. Die VMware Cloud Director Object Storage Extension unterstützt keine Architekturen mit mehreren Regionen.

Sie können dieselben Buckets und Objekte über Mandantenorganisationen hinweg innerhalb einer Multisite-Umgebung freigeben. Um Buckets und Objekte über Sites hinweg zu teilen, ordnen Sie alle Mandantenorganisationen derselben Speichergruppe zu. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten der Konfiguration einer Mandantenzuordnung.

Anforderungen für die Multisite-Bereitstellung für die VMware Cloud Director Object Storage Extension

Berücksichtigen Sie beim Konfigurieren der Multisite-Funktion mit der VMware Cloud Director Object Storage Extension die folgenden Anforderungen.
  • Verknüpfen Sie die VMware Cloud Director-Sites, die Sie in der Multisite-Umgebung verwenden möchten. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch zum VMware Cloud Director-Cloud-Anbieter-Adminportal.
  • Stellen Sie eine VMware Cloud Director Object Storage Extension-Instanz an jeder Site bereit und konfigurieren Sie sie.
  • Sie können den Cluster Ihrer Speicherplattform über Sites hinweg freigeben, oder Sie können auf jeder Site alle erforderlichen Speicherkomponenten bereitstellen und konfigurieren.
  • Fügen Sie die Speichercluster in einer Verteilergruppe zusammen.

    Für Cloudian HyperStore müssen Sie eine Speicherrichtlinie mit einer Datenverteilergruppe mit mehreren Datencentern einrichten.

    Richten Sie für ECS Replizierungsgruppen in den virtuellen Datencentern ein.

  • Verwenden Sie für AWS S3 dasselbe AWS-Zahlungskonto, um VMware Cloud Director Object Storage Extension zu konfigurieren. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle VMware Cloud Director Object Storage Extension-Sites mit einem AWS S3-Endpoint in derselben Region konfiguriert sind.