AWS CloudFormation ist ein textbasiertes Modellierungstool, mit dem Sie Vorlagen erstellen können, die alle Funktionen eines VMware Cloud on AWS-SDDC oder einer anderen AWS-Infrastruktur beschreiben.

Um diese Funktionen bei VMware Cloud on AWS-Kunden einzuführen, hat VMware eine CloudFormation-SDDC-Vorlage erstellt, die über „code.vmware.com“ verfügbar ist. Verwenden Sie diese Vorlage als Ausgangspunkt für die Arbeit mit AWS CloudFormation-Tools, um einen CloudFormation-Stack und eine AWS Lambda-Funktion zu erstellen, die Sie ausführen können, um ein SDDC basierend auf der Vorlage bereitzustellen. Eine genauere Erläuterung dieser Vorgehensweise finden Sie unter VMware Cloud on AWS-Integrationen mit CloudFormation im VMware {Code}-Blog und in der https://github.com/vmwaresamples/vmware-cloud-on-aws-integration-examples/blob/master/CloudFormation/README.md.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der AWS-Konsole an und öffnen Sie die Region US West (Oregon).
    Melden Sie sich mit einer AWS-Identität an, die zum Anzeigen und Bereitstellen von CloudFormation-Vorlagen autorisiert ist.
  2. Rufen Sie die CloudFormation Create SDDC Template aus dem vmwaresamples-Repository auf Github ab.
  3. Öffnen Sie den AWS CloudFormation-Dienst und klicken Sie auf Create new stack.
  4. Laden Sie die in Schritt 2 abgerufene Vorlage hoch.
    Klicken Sie im AWS-Fenster CloudFormation > Stacks > Create stack auf Upload a template to Amazon S3 und wählen Sie die Vorlage vmc-aws-cloud-cf-template.txt aus. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Geben Sie einen Namen für den neuen Stack ein und klicken Sie auf Next und Create.
  6. Geben Sie SDDC-Variablen für die Verwendung der AWS Lambda-Funktion an.
    Gehen Sie im AWS-Fenster CloudFormation > Stacks > Stack Detail wie folgt vor. Im Abschnitt „Resources“ sehen Sie eine IAM-Rolle und eine Lambda-Funktion. Klicken Sie auf den Wert Physical ID der Lambda-Funktion und geben Sie die Umgebungsvariablen ein, die Konfigurationsdetails für das SDDC bereitstellen.
    Tabelle 1. Umgebungsvariablen für CloudFormation SDDC Stack
    Name Beschreibung
    connected_account_id Die Amazon-Konto-ID, die zum Verbinden des SDDC verwendet wird. Von der VMC-API-Anforderung zurückgegeben
    GET /orgs/{org}/account-link/connected-accounts
    als Wert von id.
    customer_subnet_ids Dies ist die ID des Subnetzes (nicht die tatsächliche Subnetzadresse). Von der VMC-API-Anforderung zurückgegeben
    GET /orgs/{org}/account-link/compatible-subnets
    als die subnet_id von subnet_cidr_block, die Sie verwenden möchten.
    E-Mail derzeit nicht implementiert
    vpc_cidr Subnetz-CIDR-Block für den Verwaltungsdatenverkehr. Standardblock lautet 10.2.0.0/16
    name Der Name des zu erstellenden SDDC
    numOfHosts Die Anzahl der Hosts, die dem SDDC anfänglich hinzugefügt wurden
    orgId Kann in der VMware Cloud on AWS-API oder als Teil der Benutzeroberfläche unter einer bestehenden SDDC-Verbindung und der Registerkarte Support Info gefunden werden.
    region Muss US_WEST_2 sein
    user_refresh_token Kann auf der VMware Cloud on AWS-Benutzeroberfläche gefunden werden, indem Sie oben rechts auf Ihren Namen und dann auf die Schaltfläche Oauth Refresh Token klicken.
  7. Speichern und führen Sie die AWS Lambda-Funktion aus, um das SDDC aus der Vorlage zu erstellen.
    Klicken Sie auf „Save“ und dann auf „Test“, um das Fenster Configure test event zu öffnen. Benennen Sie das Testereignis und klicken Sie auf Create.

Ergebnisse

Die AWS Lambda-Funktion wird ausgeführt und erstellt ein SDDC basierend auf der Vorlage und den Umgebungsdateien, die Sie angegeben haben. Sie können den Vorgang der SDDC-Erstellung auf der Registerkarte SDDCs der VMC Console oder mit der AWS-Aufgaben-API überwachen.