Nachdem Sie eine SDDC-Gruppe erstellt haben, können Sie Ihr ein AWS Direct Connect-Gateway anhängen, um Verbindungen mit hoher Bandbreite und niedriger Latenzen für Ihr lokales SDDC zu erhalten.

VMware Transit Connect kümmert sich um den gesamten Rechen- und Verwaltungsnetzwerkdatenverkehr unter den SDDC-Gruppenmitgliedern. Viele SDDC-Gruppenmitglieder müssen außerdem Netzwerkverbindungen zu externen Endpoints durchführen, wie z. B. lokale SDDCs, VPCs außerhalb der Gruppe und AWS-Dienste, die in diesen ausgeführt werden. Um diese Arten von Verbindungen zu aktivieren, verknüpfen Sie ein AWS Direct Connect-Gateway mit dem VMware Managed Transit Gateway der Gruppe.

Das Anhängen eines Direct Connect-Gateways an die SDDC-Gruppe ist ein mehrstufiger Prozess, bei dem Sie sowohl die VMC Console als auch die AWS-Konsole verwenden müssen. Sie verwenden die VMC Console, um das VTGW (eine AWS-Ressource) zur Freigabe zur Verfügung zu stellen. Anschließend verwenden Sie die AWS-Konsole, um die gemeinsam genutzte Ressource zu akzeptieren und Sie mit dem Direct Connect-Gateway zu verknüpfen, das Sie an die SDDC-Gruppe anhängen möchten.

Voraussetzungen

Sie müssen ein AWS Direct Connect-Gateway erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Direct Connect-Gateways in der AWS-Dokumentation.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Seite Softwaredefinierte Datencenter (SDDC) der VMC Console auf SDDC-Gruppen und dann auf den Namen der Gruppe, an die Sie das Direct Connect-Gateway anhängen möchten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Direct Connect-Gateway für die Gruppe auf KONTO HINZUFÜGEN und geben Sie das AWS-Konto an, das dem Direct Connect-Gateway gehört, das Sie der Gruppe hinzufügen möchten.
    Füllen Sie auf der Seite Direct Connect-Gateway hinzufügen die folgenden Werte aus:
    Option Bezeichnung
    ID des Direct Connect-Gateways ID-Wert, der auf der Registerkarte Direct Connect-Gateways in der AWS-Konsole für das Gateway-Objekt angezeigt wird.
    Besitzer des Direct Connect-Gateways AWS-Kontonummer, die die Direct Connect-Gateway-ID besitzt.
    Zulässige Präfixe Eine durch Kommas getrennte Liste von Computing-Netzwerk-CIDR-Blöcken von SDDC-Gruppenmitgliedern.
    Klicken Sie auf OK, um einen Verknüpfungsvorschlag in AWS für das angegebene Gateway zu generieren.
  3. Öffnen Sie in der AWS-Konsole die Seite Direct Connect-Gateways für das-Gateway-Objekt und akzeptieren Sie den Zuordnungsvorschlag.
    Die Annahme kann bis zu 20 Minuten dauern. Nach Abschluss:
    • In der AWS-Konsole besitzt das Gateway einen Status zugewiesen auf der AWS-Seite Direct Connect-Gateways für das Gateway-Objekt.
    • In der VMC Console weist das Gateway auf der Registerkarte Direct Connect für die Gruppe den Status Verbunden auf.
  4. Hängen Sie eine AWS Transit VIF zwischen dem Direct Connect-Gateway und Ihrem Direct Connect-Speicherort (Direct Connect-Anbieter) an.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Anhänge von Transit-Gateways an einem Direct Connect-Gateway in der Dokumentation zu AWS VPC.

Nächste Maßnahme

Erstellen Sie notwendige Firewallregeln, um den Datenverkehr zwischen dem Direct Connect-Gateway und dem lokalen SDDC zuzulassen.