Geben Sie eine lokale IP-Adresse (AWS), eine öffentliche Remote-IP-Adresse (lokal) und eine private Remote-IP-Adresse an, um das SDDC-Ende des Layer-2-VPN-Tunnels zu erstellen.

VMware Cloud on AWS unterstützt einen einzelnen Layer-2-VPN-Tunnel zwischen Ihrer lokalen Installation und Ihrem SDDC.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der VMC Console unter https://vmc.vmware.com an.
  2. Wählen Sie Netzwerk und Sicherheit > VPN > Layer 2.
  3. Klicken Sie auf VPN-TUNNEL HINZUFÜGEN.
  4. Konfigurieren Sie die VPN-Parameter.
    Option Beschreibung
    Lokale IP-Adresse
    Öffentliche Remote-IP-Adresse Geben Sie die öffentliche Remote-IP-Adresse Ihres lokalen L2VPN-Gateways ein. Bei einem L2VPN ist dies immer die eigenständige NSX Edge-Appliance (siehe Herunterladen und Konfigurieren des autonomen NSX Edge).
    Private Remote-IP-Adresse Geben Sie die private Remote-IP-Adresse ein, wenn das lokale Gateway hinter NAT konfiguriert ist.
  5. (Optional) Versehen Sie das VPN mit einem Tag.

    Weitere Informationen zum Taggen von NSX-T-Objekten finden Sie unter Hinzufügen von Tags zu einem Objekt im Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.

  6. (Optional) Fügen Sie eine Beschreibung hinzu.
  7. Klicken Sie auf SPEICHERN.
    Abhängig von Ihrer SDDC-Umgebung kann das Erstellen eines Layer-2-VPN einige Minuten dauern. Wenn der Layer-2-VPN-Tunnel verfügbar wird, ändert sich der Status in „Verfügbar“.