DNS-Weiterleitungsdienste bei VMware Cloud on AWS werden in DNS-Zonen ausgeführt und aktivieren Sie Arbeitslast-VMs in der Zone, um vollqualifizierte Domänennamen in IP-Adressen aufzulösen.

Ihr SDDC enthält Standard-DNS-Zonen für das Verwaltungs-Gateway und das Computing-Gateway. Jede Zone enthält einen vorkonfigurierten DNS-Dienst. Verwenden Sie die Registerkarte DNS-Dienste auf der Seite DNS-Dienste, um Eigenschaften von DNS-Diensten für die Standardzonen anzuzeigen oder zu aktualisieren. Um zusätzliche DNS-Zonen zu erstellen oder zusätzliche Eigenschaften von DNS-Diensten in einer beliebigen Zone zu konfigurieren, verwenden Sie die Registerkarte DNS-Zonen.

Weitere Informationen zu DNS-Konfigurationsoptionen für VMware Cloud on AWS finden Sie unter DNS-Strategien für VMware Cloud on AWS.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der VMC Console unter https://vmc.vmware.com an.
  2. Wählen Sie Netzwerk und Sicherheit > DNS.
  3. Klicken Sie auf DNS-Dienste, um die Registerkarte DNS-Dienste zu öffnen.
  4. Zeigen Sie DNS-Dienstparameter an oder bearbeiten Sie sie.
    Die meisten Gateway-DNS-Dienstparameter sind schreibgeschützt. Sie können aber auf die Schaltfläche mit den vertikalen Auslassungspunkten klicken und DNS-Server-IPs bearbeiten auswählen, um die Server-IP-Adressen für diesen Dienst hinzuzufügen oder zu ändern.
  5. Klicken Sie auf SPEICHERN.