Sie können die vSphere-API für Gastvorgänge oder die PowerCLI-Cmdlets Invoke-VMScript und Copy-VMGuestFile in Ihren Anpassungs-Workflows für SDDC-VMs verwenden.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass die VM mit der neuesten Version von VMware Tools ausgeführt wird.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie entweder direkt oder über ein einfaches PowerCLI-Cmdlet auf die API für Gastvorgänge zugreifen können.
    Mit einem Cmdlet wie dem folgenden könnten Sie überprüfen, ob Sie Port 443 auf dem ESXi-Host mit IP-Adresse 10.100.1.1 erreichen können.
    PS C:\Users\admin>Test-NetConnection -Port 443 -ComputerName 10.100.1.1
    Die Antwort true oder TcpTestSucceeded gibt einen erfolgreichen Test an.

Beispiel: Verwenden des PowerCLI-Cmdlets Invoke-VMScript

Nachdem Sie eine Netzwerkverbindung hergestellt haben, die Datenverkehr an Port 443 auf Ihren Hosts zulässt, können Sie die API für Gastvorgänge direkt oder über PowerCLI wie hier gezeigt verwenden. API- und Cmdlet-Anforderungen werden an Port 443 auf dem Host übertragen, auf dem die betreffende VM (hier Win10-Example) ausgeführt wird. VMware Tools wird auf der VM ausgeführt und verarbeitet die angeforderten Gastvorgänge.

PS C:\Users\admin> $vm = Get-VM Win10-Example
PS C:\Users\admin> Invoke-VMScript -ScriptText "dir C:\" -VM $vm -GuestUser admin -GuestPassword $passwd"

ScriptOutput
------------------------------------------------------
|
| Directory: C:\
|
| ...