Im verknüpften Hybridmodus können Sie Ihre VMware Cloud on AWSvCenter Server-Instanz mit einer lokalen vCenter Single Sign On-Domäne verknüpfen.

Wenn Sie den Cloud-vCenter Server einer Domäne mit mehreren vCenter Server-Instanzen zuordnen, die über den erweiterten verknüpften Modus verknüpft sind, werden alle diese Instanzen mit Ihrem Cloud-SDDC verknüpft.

Mithilfe des verknüpften Hybridmodus können Sie die folgenden Schritte durchführen:
  • Anzeigen und Verwalten der Bestandslisten des lokalen und des VMware Cloud on AWS-Datencenters über eine einzelne vSphere Client-Schnittstelle, auf die Sie mit Ihren lokalen Anmeldedaten zugreifen
  • Migrieren von Arbeitslasten zwischen dem lokalen Datencenter und dem Cloud-SDDC
  • Geben Sie Tags und Tag-Kategorien über Ihre vCenter Server-Instanz in Ihrem Cloud-SDDC frei.

Für die Konfiguration des verknüpften Hybridmodus gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können nur jeweils eine dieser beiden Möglichkeiten verwenden.

  • Sie können die vCenter Cloud Gateway Appliance installieren und damit aus Ihrem lokalen Datencenter eine Verknüpfung mit Ihrem Cloud-SDDC herstellen. In diesem Fall werden Active Directory-Gruppen aus Ihrer lokalen Umgebung der Cloud zugeordnet. Sie müssen Active Directory nicht als Identitätsquelle in Ihrem Cloud-vCenter Server hinzufügen.
  • Sie können aus Ihrem Cloud-SDDC eine Verknüpfung mit Ihrem lokalen Datencenter herstellen. In diesem Fall müssen Sie dem Cloud-vCenter Server Active Directory als Identitätsquelle hinzufügen.