Ihr VMware Cloud on AWS-SDDC enthält einen Cluster und zwei Ressourcenpools. Ein vSphere-Cluster organisiert und verwaltet alle CPU-, Arbeitsspeicher- und Speicherressourcen einer Gruppe von Hosts. In jedem Cluster können verschiedene Ressourcenpools die Ressourcen weiter unterteilen. Sie können untergeordnete Ressourcenpools des Computing-Ressourcenpools erstellen.

In einem VMware Cloud on AWS-SDDC erstellt VMware einen Cluster und verwaltet alle Ressourcen im Cluster für Sie. Wenn daher eine virtuelle Maschine mehr Ressourcen benötigt, migriert vSphere DRS sie auf einen anderen Host. Wenn ein Host ausfällt, fährt vSphere HA alle auf diesem Host ausgeführten VMs sofort auf anderen Hosts hoch.

Mit Ressourcenpools lässt sich die Ressourcenzuteilung weiter aufteilen, sie haben jedoch keinen Einfluss auf das Verhalten von vSphere DRS und vSphere HA. Ein VMware Cloud on AWS-SDDC enthält zwei vordefinierte Ressourcenpools. Die beiden Ressourcenpools nutzen dieselbe physische Hardware, sind aber für unterschiedliche Verwendungszwecke vorgesehen.
Computing-Ressourcenpool
Standardmäßig werden alle Arbeitslast-VMs für den Computing-Ressourcenpool der obersten Ebene erstellt. Sie können untergeordnete Ressourcenpools dieses Ressourcenpools erstellen, wenn Sie die Ressourcenzuteilung zu verschiedenen VMs priorisieren möchten.
Verwaltungs-Ressourcenpool
Alle virtuellen Maschinen für die Verwaltung, wie z. B. Instanzen von NSX Manager und NSX Controller, werden im Verwaltungs-Ressourcenpool erstellt. Die Ressourcen in diesem Pool sind für Verwaltungs-VMs reserviert, sodass ihr korrektes Funktionieren gewährleistet ist, ohne dass Ressourcen vom Computing-Ressourcenpool verbraucht werden.
Tabelle 1. Von Verwaltungs-VMs verbrauchte Ressourcen
Ressourcentyp Durchschnittlicher Ressourcenverbrauch
vCPU 32
Arbeitsspeicher 104 GB
Speicher 3898 GB