Sie können einer virtuellen Maschine einen Netzwerkadapter (Netzwerkkarte) hinzufügen, um eine Verbindung mit dem Netzwerk herzustellen, die Kommunikation zu verbessern oder einen älteren Adapter zu ersetzen. Wenn Sie einer virtuellen Maschine eine Netzwerkkarte hinzufügen, wählen Sie den Adaptertyp und die Netzwerkverbindung aus, geben Sie an, ob das Gerät beim Einschalten der virtuellen Maschine verbunden werden soll, und legen Sie die Zuteilung der Bandbreite fest.

Weitere Details zum Konfigurieren des Netzwerks für VM-Netzwerkadapter finden Sie in der Dokumentation vSphere-Netzwerk.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. Fügen Sie auf der Registerkarte Virtuelle Hardware einen neuen Netzwerkadapter hinzu.
    Client Schritte
    vSphere Client Klicken Sie auf die Schaltfläche Neues Gerät hinzufügen und wählen Sie im Dropdown-Menü Netzwerkadapter aus.
    vSphere Web Client
    1. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Neues Gerät unten im Assistenten die Option Netzwerk aus.
    2. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    Der neue Netzwerkadapter wird unten in der Geräteliste angezeigt.
  3. Erweitern Sie Neues Netzwerk und wählen Sie die standardmäßige oder die verteilte Portgruppe für die Verbindung aus.

    Im Menü werden alle Standard-Portgruppen und verteilten Portgruppen aufgeführt, die für die virtuellen Maschinen auf dem Host verfügbar sind.

    Wenn Sie dem Netzwerkadapter Bandbreite aus einem reservierten Kontingent mithilfe von vSphere Network I/O Control, Version 3, zuteilen möchten, wählen Sie eine Portgruppe aus, die dem Netzwerkressourcenpool zugeordnet ist, von dem das Kontingent bereitgestellt wird.

  4. (Optional) Überprüfen Sie die Statuseinstellungen und ändern Sie sie, falls nötig.
    Option Beschreibung
    Verbunden Wählen Sie diese Option aus, während die virtuelle Maschine ausgeführt wird, um die Verbindung zum virtuellen Netzwerkadapter herzustellen bzw. zu trennen. Dieses Kontrollkästchen ist nicht verfügbar, wenn die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist.
    Beim Einschalten verbinden Wählen Sie diese Option aus, um den virtuellen Netzwerkadapter beim Einschalten der virtuellen Maschine mit dem Netzwerk zu verbinden. Falls Sie diese Option nicht aktivieren, müssen Sie den Netzwerkadapter manuell verbinden, damit die virtuelle Maschine Zugriff auf das Netzwerk hat.
  5. Deaktivieren Sie DirectPath E/A, falls es für Ihre Umgebung angemessen ist.
    DirectPath E/A ermöglicht den Zugriff virtueller Maschinen auf physische PCI-Funktionen auf Plattformen mit einer E/A-Arbeitsspeicherverwaltungseinheit. Wird DirectPath E/A aktiviert, werden einige Funktionen nicht mehr verfügbar, andere dagegen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation vSphere-Netzwerk.
  6. Wenn der Netzwerkadapter mit einer verteilten Portgruppe eines Distributed Switch verbunden ist, für den vSphere Network I/O Control, Version 3, aktiviert ist, teilen Sie dem Adapter Bandbreite zu.
    Hinweis: SR-IOV-Passthrough-Netzwerkadaptern können Sie keine Bandbreite zuteilen.
    1. Legen Sie im Dropdown-Menü Anteile die relative Priorität des Datenverkehrs von dieser virtuellen Maschine als anteilige Kapazität des verbundenen physischen Adapters fest.
    2. Reservieren Sie im Textfeld Reservierung die Mindestbandbreite, die für den VM-Netzwerkadapter verfügbar sein muss, wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet ist.
    3. Legen Sie im Textfeld Grenzwert einen Grenzwert für die Bandbreite fest, die vom VM-Netzwerkadapter verbraucht werden kann.
  7. Klicken Sie auf OK.