In der Dokumentation Verwalten von virtuellen Maschinen in VMware Cloud on AWS wird die Bereitstellung, Konfiguration und Anpassung virtueller Maschinen in einem VMware Cloud on AWS-Datencenter erläutert.

Sie erhalten Informationen zur Bereitstellung einer VM von Grund auf oder durch Klonen einer vorhandenen Vorlage, zur Konfiguration der Hardware virtueller Maschinen sowie zur Anpassung des Verhaltens virtueller Maschinen. In der Dokumentation wird darüber hinaus die Verwendung von Inhaltsbibliotheken sowie die Sicherung und Aktualisierung der virtuellen Maschinen dargestellt.

Tabelle 1. Verwalten von virtuellen Maschinen in VMware Cloud on AWS – Schwerpunkte
Themen Inhaltliche Schwerpunkte
Einführung in virtuelle vSphere-Maschinen
  • Übersicht über Lebenszyklus und Komponenten einer virtuellen Maschine
  • Liste der VM-Dateien und deren Verwendung
  • Übersicht über VM-Hardware und andere Optionen
Bereitstellen virtueller Maschinen

Bereitstellen von OVF- und OVA-Vorlagen

Schrittweise Anleitungen zum Erstellen von VMs Zu den zahlreichen Optionen gehören:
  • Bereitstellen einer VM von Grund auf
  • Klonen vorhandener virtueller Maschinen oder Vorlagen
  • Bereitstellen einer OVF- oder OVA-Vorlage
  • Bereitstellen einer VM über eine OVF- oder OVA-Vorlage
Verwenden von Inhaltsbibliotheken Inhaltsbibliotheken ermöglichen Ihnen das Speichern von VM-Vorlagen, die zum Bereitstellen neuer VMs verwendet werden können. Mithilfe des verknüpften Hybridmodus können Sie VM-Vorlagen zwischen einer lokalen Umgebung und VMware Cloud on AWS freigeben.
Konfigurieren der Hardware der virtuellen Maschine Detaillierte Informationen über die Optionen zum Konfigurieren anderer Hardwareoptionen, wie z. B. CPU, Arbeitsspeicher und Geräte. Sie können vorhandene virtuelle Geräte ändern oder neue Geräte hinzufügen. Die Optionen in VMware Cloud on AWS unterscheiden sich jedoch von den Optionen in einer lokalen Umgebung.
Konfigurieren der Optionen der virtuellen Maschine Erläutert, wie VM-Optionen konfiguriert und geändert werden können.
  • Energieverwaltungseinstellungen
  • UEFI Secure Boot für virtuelle Maschinen
  • VM-Startoptionen
  • Erweiterte Optionen, wie z. B. Protokollierung, Fehlerbehebung und Latenzempfindlichkeit
Anpassen virtueller Maschinen Zu den Anweisungen zur Durchführung von Anpassungsaufgaben im Anschluss an die Bereitstellung gehören:
  • Optionen zum Installieren eines Gastbetriebssystems
  • Anpassen des Gastbetriebssystems mit einer Anpassungsspezifikation
  • Verwenden einer VM-Konsole
  • Verwenden von Snapshots
  • Upgrade von VMware Tools oder der Einstellung „Hardwarekompatibilität“.

Zielgruppe

Diese Informationen sind für Personen gedacht, die VMware Cloud on AWS zum Erstellen, Konfigurieren und Verwalten eines SDDC verwenden möchten. Die Informationen richten sich an Administratoren, die über Grundkenntnisse in den Bereichen Konfiguration und Verwaltung von vSphere in einer lokalen Umgebung verfügen und mit Virtualisierungskonzepten vertraut sind. Fundierte Kenntnisse der Amazon Web Services sind nicht erforderlich.