Hosttypen

Komponente Beschreibung
Instanztyp G1s.small M1s.medium M1d.medium X1d.xLarge M1d.xLarge
Gehäuse 1U1N (Dell VxRail E560F) 1U1N (Dell VxRail E560F) 1U1N (Dell VxRail E560N) 1U1N (Dell VxRail E560F) 1U1N (Dell VxRail E560F)
CPU-Sockets 1 1 2 2 2
CPU-Kerne 24 24 48 48 56
vCPU-Kerne 48 48 96 96 112
CPU/Cache 3,1 GHz All-Core-Turbo 3,1 GHz All-Core-Turbo 3,1 GHz All-Core-Turbo 2,9 GHz All-Core-Turbo 2,2 GHz All-Core-Turbo
RAM 256 GB 384 GB 768 GB 1536 GB 768 GB
Cache-SSD 800 GB MU SAS SSD 1,6 TB SSD SAS 3,2 TB NVMe 3,2 TB NVMe 3,2 TB NVMe
Primärer Speicher 11,5 TB SSD 23 TB SSD 23 TB NVMe 61 TB SSD 61 TB SSD
Festplattengruppen 1 2 2 2 2
Stromversorgung 750 W/100–240 V redundant 750 W/100–240 V redundant 1100 W/200–240 V redundant 1100 W/200–240 V redundant 1100 W/200–240 V redundant x

Rack-Infrastruktur

Komponente R1.110V und R1.220V R2.220V (einphasig) und R2.220V (dreiphasig)
Nutzbare Instanzen pro Rack-Typ
  • Minimum: 3
  • Maximum: 5
R2.220V (einphasig):
  • Minimum: 3
  • Maximum: 12
R2.220V (dreiphasig):
  • Minimum: 3
  • Maximum: 26
Standardhost pro Rack-Typ

Der Standardhost ist der für die Lebenszyklusverwaltung verwendete Ersatzhost.

1 1
SD-WAN Redundantes VMware SD-WAN Redundantes VMware SD-WAN
Netzwerk-Fabric
  • 1 x Management-Switch
  • 2 x 10 Gbit/s Host-Netzwerkschnittstelle
  • Redundante Top-of-Rack-Switches (ToR)
  • 960 Gbit/s (Vollduplex) mit Wechselkapazität ohne Blockierung
  • 1 x Management-Switch
  • 2 x 25 Gbit/s Host-Netzwerkschnittstelle
  • Redundante Top-of-Rack-Switches (ToR)
  • 4 Tbit/s (Vollduplex) mit Wechselkapazität ohne Blockierung
Management-Switch 1 x 1 Gbit/s Switch 1 x 1 Gbit/s Switch
Kundenseitige Uplinks
  • Daten: 1 oder 2 x 1 Gbit/s oder 10 Gbit/s pro ToR (optisch)
  • SD-WAN: 1 Gbit/s pro VMware SD-WAN (Kupfer oder optisch)
  • Daten: 1–4 x 1 Gbit/s oder 1/10/25 Gbit/s pro ToR (optisch)
  • SD-WAN: 1 Gbit/s pro VMware SD-WAN (Kupfer oder optisch)
USV

USV ermöglicht 30 Minuten Netzausfallüberbrückung, um bei einem Stromausfall ein ordnungsgemäßes Herunterfahren zu gewährleisten.

Nicht anwendbar
PDU Redundante intelligente PDUs Redundante intelligente PDUs

Abmessungen der Rack-Appliance

Abmessung R1.110V R1.220V R2.220V (einphasig) R2.220V (dreiphasig)
Breite 59,94 cm 59,94 cm 59,99 cm 59,99 cm
Tiefe 106,93 cm 106,93 cm 119,99 cm 119,99 cm
Höhe 119,89 cm 119,89 cm 199,11 cm 199,11 cm

Merkmale der Rack-Appliance – Stromversorgung und Gewicht

R1 mit G1s.small- oder M1s.medium-Hosts
Stromversorgung 3 aktive Knoten 4 aktive Knoten 5 aktive Knoten
Geschätzte Eingangsleistung in Watt 1.633 W 1.930 W 2.227 W
Eingangsstrom (Ampere) – Maximum
  • 110 V: 14,8 A
  • 220 V: 7,4 A
  • 110 V: 17,5 A
  • 220 V: 8,8 A
  • 110 V: 20,2 A
  • 220 V: 10,1 A
Wärmeabgabe (Wh) – Maximum 1632,92 Wh 1929,87 Wh 2227,04 Wh
Gewicht in kg 435,90 477,18 518,46
R2 mit M1d.medium-Hosts
Geschätzte Eingangsleistung in Watt 3.367 3.972 4.577
Eingangsstrom (Ampere) bei 208 V – Maximum 16,2 19,1 22
Wärmeabgabe (Wh) – Maximum 3364,74 3969,64 4574,25
Gewicht in kg 280,32 302,09 323,86

Stromversorgungsanforderungen

Komponente R1.110V R1.220V R2.220V (einphasig) R2.220V (dreiphasig)
Stromspannung 100–120 Volt 200–240 Volt 200–240 Volt 200–240 Volt
PDU 3 x 20 A intelligente PDU 3 x 20 A intelligente PDU 4 x 30 A intelligente 1-Phasen-PDU 2 x 60 A intelligente 3-Phasen-PDU
Stromkreis 1 x 30 A 1 x 30 A 4 x 30 A 2 x 60 A
Stromanschluss 1 x NEMA L5-30 1 x NEMA L6-30 4 x NEMA L6-30 2 x IEC 309 60 A
Abstand von der Stromquelle 1,83 m vom unteren Rand des Racks 2,44 m vom unteren Rand des Racks 3,05 m vom oberen oder unteren Rand des Racks 1,83 m vom oberen oder unteren Rand des Racks

Umgebungsanforderungen

Komponente R1.110V und R1.220V R2.220V (einphasig) und R2.220V (dreiphasig)
Betriebstemperatur 10–30 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät 10–30 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät
Speicher-Temperaturbereich -40 °C bis +65 °C -40 °C bis +65 °C
Relative Feuchtigkeit im Betrieb 10–80 % (nicht kondensierend) 10–80 % (nicht kondensierend)

Netzwerkanforderungen

Ports Die folgenden Ports sind für die Verbindung des SDDC mit VMware Cloud geöffnet:
  • TCP: 443
  • UDP: 2426
Daten-ToRs
  • Zur Konfiguration einer direkten statischen Punkt-zu-Punkt-Weiterleitung zwischen den ToRs und Ihrem Netzwerk sind IP-Adressen erforderlich.
  • Es können entweder zwei oder acht IP-Adressen angegeben werden, je nachdem, ob ein oder zwei Uplinks von jedem ToR mit dem Router verbunden werden müssen.
  • VMware stellt sowohl SFP+- (10 GbE) als auch SFP- (1 GbE)-Module mit den ToR-Switches bereit. Sie müssen jedoch Glasfaser-Sendeempfänger für Ihre Port-Switches zur Verfügung stellen.

    Wenn Sie Geräte mit Kupferleitungen verwenden möchten, müssen Sie Sendeempfänger sowohl für ToR- als auch für Upstream-Switches bereitstellen.

SD-WAN-Geräte nach VeloCloud
  • Im Rack sind zwei SD-WAN-Geräte desselben Modells verfügbar. Stellen Sie sicher, dass Sie über die Ports 443 (TCP) und 2426 (UDP) über eine Internetverbindung zu beiden Geräten verfügen.
  • VMware stellt zusammen mit den VeloCloud-Geräten Kupfer- oder Glasfaser-SFP-Module (1 GB) bereit. Sie müssen jedoch die SFP-Module für Ihren Router zur Verfügung stellen.
    Hinweis: Für VMware Cloud on Dell EMC ist ein Multimodal-Glasfaserkabel erforderlich.
Subnetze
Für VMware Cloud on Dell EMC sind drei Subnetze für die Verwaltung erforderlich.
  • Subnetz für Cloud-Betrieb: nicht routingfähiger /24-CIDR-Block
  • Out-of-Band-Verwaltungssubnetz: nicht routingfähiger /24-CIDR-Block
  • SDDC-Verwaltungssubnetz: routingfähiger /24-CIDR-Block

    Die von Ihnen angegebenen Netzwerke sind privat und sollten nicht mit Ihren anderen Netzwerken in Konflikt stehen.

    Die folgenden CIDR-Blöcke können nicht ausgewählt werden: 10.0/16, 10.30/16, 10.35/16, 10.252/16 bis 10.255/16, 192.168.1.0/24.