Sie können festlegen, dass die Ausgabe einer Aufgabe in Ihrer Pipeline bestimmt, ob die Pipeline basierend auf einer von Ihnen bereitgestellten Bedingung ausgeführt oder angehalten wird. Wenn die Ausführung der Pipeline basierend auf der Aufgabenausgabe erfolgreich sein oder fehlschlagen soll, verwenden Sie den Aufgabentyp „Bedingung“.

Sie verwenden den Aufgabentyp Bedingung als Entscheidungspunkt in Ihrer Pipeline. Sie können alle Eigenschaften in der Pipeline, in den Phasen und in den Aufgaben auswerten, indem Sie die Aufgabe „Bedingung“ mit einem von Ihnen bereitgestellten Bedingungsausdruck kombinieren.

Das Ergebnis der Aufgabe „Bedingung“ bestimmt, ob die nächste Aufgabe in der Pipeline ausgeführt wird.

  • Wenn die Bedingung „true“ ergibt, kann die Pipeline weiterhin ausgeführt werden.
  • Ergibt die Bedingung „false“, wird die Pipeline angehalten.

Der Ausgabewert einer Aufgabe kann als Eingabe für die nächste Aufgabe verwendet werden. Dazu werden die Aufgaben mit einer Aufgabe „Bedingung“ aneinander gebunden. Beispiele dazu, wie dies funktioniert, finden Sie unter Vorgehensweise zum Verwenden von Variablenbindungen in VMware Code Stream-Pipelines.

Tabelle 1. Beziehung zwischen der Aufgabe „Bedingung“ sowie ihrem Bedingungsausdruck und der Pipeline
Typ der Aufgabe „Bedingung“ Hat Auswirkung auf Funktion

Aufgabe „Bedingung“

Pipeline

Der Aufgabentyp Bedingung bestimmt, ob die Pipeline an diesem Punkt ausgeführt oder angehalten wird – je nachdem, ob die Aufgabenausgabe „true“ oder „false“ lautet.

Bedingungsausdruck

Ausgabe der Aufgabe „Bedingung“

Wenn die Pipeline ausgeführt wird, erzeugt der Bedingungsausdruck, den Sie in die Aufgabe Bedingung aufnehmen, den Ausgabestatus „true“ oder „false“. Beispiel: Eventuell erfordert ein Bedingungsausdruck, dass der Ausgabestatus der Bedingung Abgeschlossen lautet oder dass die Build-Nummer 74 verwendet wird.

Der Bedingungsausdruck wird auf der Registerkarte „Aufgabe“ im Aufgabentyp „Bedingung“ angezeigt.

Bedingungsausdruck in der Aufgabe „Bedingung“.

Der Aufgabentyp Bedingung unterscheidet sich in der Funktion und im Verhalten von der Einstellung Bei Bedingung in anderen Aufgabentypen.

Einstellung „Bei Bedingung“ in anderen Aufgabentypen.

In anderen Aufgabentypen gilt für die Einstellung Bei Bedingung:

  • Sie legt fest, ob die aktuelle Aufgabe anstelle nachfolgender Aufgaben ausgeführt wird. Das Ergebnis basiert darauf, ob ihr Vorbedingungsausdruck mit „true“ oder „false“ ausgewertet wird. Wenn die Pipeline ausgeführt wird, erzeugt der Bedingungsausdruck für die Einstellung „Bei Bedingung“ den Ausgabestatus „true“ oder „false“ für die aktuelle Aufgabe.
  • Sie wird auf der Registerkarte „Aufgabe“ mit einem eigenen Bedingungsausdruck angezeigt.

In diesem Beispiel wird die Aufgabe „Bedingung“ verwendet.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass eine Pipeline vorhanden ist und Phasen und Aufgaben umfasst.

Prozedur

  1. Bestimmen Sie in Ihrer Pipeline den Entscheidungspunkt, an dem die Aufgabe „Bedingung“ angezeigt werden muss.
  2. Fügen Sie die Aufgabe „Bedingung“ vor der Aufgabe hinzu, die vom Status – erfolgreich oder fehlgeschlagen – abhängt.
  3. Fügen Sie einen Bedingungsausdruck zur Aufgabe „Bedingung“ hinzu.
    Beispiel: "${Stage1.task1.output.status}" == "COMPLETED" || ${input.buildNumber} == 74
    Hinzufügen einer Bedingung zum Aufgabentyp „Bedingung“.
  4. Validieren Sie die Aufgabe.
  5. Speichern Sie die Pipeline, aktivieren Sie sie und führen Sie sie aus.

Ergebnisse

Überwachen Sie die Pipeline-Ausführungen und beachten Sie, ob die Pipeline weiterhin ausgeführt oder bei der Aufgabe „Bedingung“ angehalten wird.

Nächste Maßnahme

Sie können den Aufgabentyp „Bedingung“ auch verwenden, wenn Sie ein Rollback für eine Pipeline-Bereitstellung durchführen möchten. In einer Rollback-Pipeline hilft die Aufgabe „Bedingung“ beispielsweise VMware Code Stream, basierend auf dem Bedingungsausdruck einen Pipeline-Fehler zu markieren. Darüber hinaus kann sie einen einzelnen Rollback-Ablauf für verschiedene Fehlertypen auslösen.

Informationen zum Rollback einer Bereitstellung finden Sie unter Vorgehensweise zum Rollback meiner Bereitstellung in VMware Code Stream.