Als Entwickler möchten Sie Ihren Code kontinuierlich aus einem GitHub- oder GitLab Enterprise-Repository integrieren. Wenn Ihre Entwickler ihren Code aktualisieren und Änderungen an das Repository übergeben, kann VMware Code Stream diese Änderungen überwachen und die Pipeline auslösen.

Der Workflow vom Einchecken des Codes bis zur bereitgestellten Anwendung in einem Kubernetes-Cluster kann GitHub, Code Stream, Docker Hub, den Auslöser für Git und Kubernetes verwenden.

Damit VMware Code Stream Ihre Pipeline bei Codeänderungen auslösen kann, verwenden Sie den Git-Auslöser. VMware Code Stream löst Ihre Pipeline jedes Mal dann aus, wenn Sie Änderungen an Ihrem Code festschreiben.

Der Arbeitsbereich der Code Stream-Pipeline unterstützt Docker und Kubernetes für CI- und benutzerdefinierte Aufgaben.

Weitere Informationen zum Konfigurieren des Arbeitsbereichs finden Sie unter Konfigurieren des Pipeline-Arbeitsbereichs.

Das folgende Flussdiagramm zeigt den Workflow, den Sie nutzen können, wenn Sie eine intelligente Pipeline-Vorlage zum Erstellen Ihrer Pipeline verwenden oder die Pipeline manuell erstellen.

Abbildung 1. Workflow, der eine intelligente Pipeline-Vorlage verwendet oder eine Pipeline manuell erstellt
Der Workflow hilft Ihnen dabei, Ihre Vorgehensweise für den Vorgang festzulegen, der Ihren Code mithilfe einer Pipeline für kontinuierliche Integration kontinuierlich integriert.

Im folgenden Beispiel wird ein Docker-Arbeitsbereich verwendet.

Zum Erstellen des Codes verwenden Sie einen Docker-Host. Sie verwenden JUnit und JaCoCo als Test-Framework-Tools, die Komponententests und Codeabdeckung ausführen und in Ihre Pipeline aufgenommen werden.

Anschließend können Sie die Smart-Pipeline-Vorlage für die kontinuierliche Integration zum Erstellen einer Pipeline für kontinuierliche Integration verwenden, die Ihren Code erstellt, testet und auf dem Kubernetes-Cluster Ihres Projektteams auf AWS bereitstellt. Verwenden Sie einen Cache zum Speichern der Codeabhängigkeits-Artefakte für die kontinuierliche Integrationsaufgabe, um somit Zeit bei Code-Builds einzusparen.

In der Pipeline-Aufgabe, die Ihren Code erstellt und testet, können Sie mehrere kontinuierliche Integrationsschritte hinzufügen. Diese Schritte können sich im selben Arbeitsverzeichnis befinden, in dem Code Stream den Quellcode beim Auslösen der Pipeline klont.

Um den Code auf dem Kubernetes-Cluster bereitzustellen, können Sie eine Kubernetes-Aufgabe in Ihrer Pipeline verwenden. Anschließend müssen Sie Ihre Pipeline aktivieren und ausführen. Nehmen Sie dann eine Änderung an Ihrem Code im Repository vor und überwachen Sie den Pipeline-Auslöser. Um Ihre Pipeline-Trends nach der Ausführung Ihrer Pipeline zu überwachen und darüber zu berichten, verwenden Sie die Dashboards.

Im folgenden Beispiel verwenden Sie die intelligente Pipeline-Vorlage für kontinuierliche Integration, um eine Pipeline für kontinuierliche Integration zu erstellen, die Ihren Code kontinuierlich in Ihre Pipeline integriert. In diesem Beispiel wird ein Docker-Arbeitsbereich verwendet.

Auf Wunsch können Sie die Pipeline manuell erstellen und ihr Phasen und Aufgaben hinzufügen. Weitere Informationen zum Planen eines kontinuierlichen Integrations-Builds und zum manuellen Erstellen der Pipeline finden Sie unter Planen eines nativen CICD-Builds in Code Stream vor dem manuellen Hinzufügen von Aufgaben.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Befolgen Sie die Voraussetzungen.
  2. Um die Pipeline mithilfe der intelligenten Pipeline-Vorlage zu erstellen, öffnen Sie die intelligente Pipeline-Vorlage für die kontinuierliche Integration und füllen Sie das Formular aus.
    1. Klicken Sie auf Pipelines > Neue Pipeline > Intelligente Vorlage > Kontinuierliche Integration.
    2. Beantworten Sie die Fragen in der Vorlage zu Ihrem Quellcode-Repository, zu den Build-Toolsets, dem Veröffentlichungstool und dem Build-Image-Arbeitsbereich.
    3. Fügen Sie Slack- oder E-Mail-Benachrichtigungen für Ihr Team hinzu.
    4. Damit die intelligente Pipeline-Vorlage die Pipeline erstellt, klicken Sie auf Erstellen.
    5. Um weitere Änderungen an der Pipeline vorzunehmen, klicken Sie auf Bearbeiten, nehmen Sie Ihre Änderungen vor und klicken Sie auf Speichern.
    6. Aktivieren Sie die Pipeline und führen Sie sie aus.
  3. Um die Pipeline manuell zu erstellen, fügen Sie der Arbeitsfläche Phasen und Aufgaben hinzu und beziehen Sie Ihre nativen CI-Build-Informationen in die CI-Aufgabe mit ein.
    1. Klicken Sie auf Pipelines > Neue Pipeline > Leere Arbeitsfläche.
    2. Klicken Sie auf die Phase und ziehen Sie dann die verschiedenen CI-Aufgaben aus dem Navigationsbereich auf die Phase.
    3. Klicken Sie die CI-Aufgabe zum Konfigurieren an und wählen Sie die Registerkarte Aufgabe.
    4. Fügen Sie die Schritte hinzu, die Ihren Code kontinuierlich integrieren.
    5. Schließen Sie die Pfade zu den Abhängigkeits-Artefakten ein.
    6. Fügen Sie den Exportspeicherort hinzu.
    7. Fügen Sie die Test-Framework-Tools hinzu, die Sie verwenden möchten.
    8. Fügen Sie den Docker-Host und das Build-Image hinzu.
    9. Fügen Sie die Container-Registrierung, das Arbeitsverzeichnis und den Cache hinzu.
    10. Speichern Sie die Pipeline und aktivieren Sie sie.
  4. Nehmen Sie eine Änderung an Ihrem Code im GitHub- oder GitLab-Repository vor.
    Der Git-Auslöser aktiviert Ihre Pipeline, deren Ausführung beginnt.
  5. Wenn Sie überprüfen möchten, ob die Codeänderung die Pipeline ausgelöst hat, klicken Sie auf Auslöser > Git > Aktivität.
  6. Um die Ausführung für Ihre Pipeline anzuzeigen, klicken Sie auf Ausführungen und vergewissern Sie sich, dass die Schritte zum Erstellen und Exportieren Ihres Build-Images durchgeführt wurden.
    Die Pipeline-Ausführung zeigt den Pfad der beibehaltenen Artefakte und den Wert des exportierten Images an.
  7. Um das Pipeline-Dashboard zu überwachen, sodass Sie KPIs und Trends verfolgen können, klicken Sie auf Dashboards > Pipeline-Dashboards.

Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine Pipeline erstellt, die Ihren Code kontinuierlich aus einem GitHub- oder GitLab-Repository in Ihre Pipeline integriert und Ihr Build-Image bereitstellt.

Nächste Maßnahme

Weitere Informationen finden Sie unter Weitere Ressourcen für VMware Code Stream-Administratoren und -Entwickler.