Sie können in Fusion eine freigegebene virtuelle Maschine erstellen, auf die alle Benutzer auf dem lokalen Mac-Host Zugriff haben.

Beim Erstellen einer virtuellen Maschine in Fusion wird diese standardmäßig im Ordner /Dokumente/Virtuelle Maschinen gespeichert. Für diesen Ordner gelten eingeschränkte Berechtigungen. Dieser kann nur vom Benutzer verwendet werden, der die virtuelle Maschine erstellt hat. Damit andere Benutzer auf dem Mac-Host auf die virtuelle Maschine zugreifen können, speichern Sie diese im Ordner Benutzer/Für alle Benutzer auf dem Mac.

Bei einer freigegebenen virtuellen Maschine kann sich der Benutzer vom aktuellen Konto auf dem Mac-Host abmelden und ein anderer Benutzer kann sich für den Zugriff auf die virtuelle Maschine anmelden.

Die Option Windows-Anwendungen im Mac-Ordner „Programme“ ausführen ist auf freigegebenen virtuellen Maschinen nicht verfügbar.

Wichtig:

Beachten Sie, dass freigegebene virtuelle Maschinen in Fusion sich anders verhalten als freigegebene virtuelle Maschinen in Workstation Pro. In Workstation Pro handelt es sich bei einer freigegebenen virtuellen Maschine um eine virtuelle Maschine auf dem Hostsystem, auf die Remote-Workstation Pro-Benutzer als eine virtuelle Remote-Maschine zugreifen können. In Fusion kann auf eine freigegebene virtuelle Maschine nur auf dem lokalen Host zugegriffen werden.