Versionshinweise zu VMware Fusion 8.5

|

VMware Fusion 8.5 | 13. SEP 2016 | Build 4352717

Letzte Aktualisierung: 13. SEP 2016

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Ergänzungen und Updates dieser Versionshinweise verfügbar sind.

Inhalt dieser Versionshinweise

Über VMware Fusion

VMware Fusion 8.5 ist die einfachste, schnellste und zuverlässigste Möglichkeit, Windows und andere x86-basierte Betriebssysteme auf einem Mac ohne Neustart auszuführen.

Weitere Informationen finden Sie in der allgemeineren Dokumentation zu VMware Fusion oder speziell im Dokumentationscenter für VMware Fusion 8.0.

Neuheiten

Diese Veröffentlichung von VMware Fusion ist ein kostenloses Upgrade für alle Nutzer von VMware Fusion 8 und bietet Unterstützung für die folgenden Betriebssysteme:

  • Mac OS Sierra (10.12)
  • Windows 10 Anniversary Update
  • Windows Server 2016

Darüber hinaus bietet VMware Fusion 8.5 Fehlerbehebungen, Sicherheitsupdates und Leistungsverbesserungen.

Vorgängerversionen

Funktionen und bekannte Probleme aus Vorgängerversionen von VMware Fusion werden in den Versionshinweisen zu der jeweiligen Version erläutert. Um die Versionshinweise zu Vorgängerversionen von VMware Fusion 8 anzuzeigen, klicken Sie auf einen der folgenden Links:

VMware Fusion 8.1.1
VMware Fusion 8.1
VMware Fusion 8.0.2
VMware Fusion 8.0.1
VMware Fusion 8.0

Bekannte Probleme

  • Wenn auf dem Hostbetriebssystem Mac OS 10.12 mehr als ein Monitor im Vollbildmodus verwendet wird, werden die virtuellen Displays in verschiedenen Tabs zusammengeführt, und nicht auf jedem Monitor als Vollbild angezeigt.

    Wenn ein externer Monitor an das Mac-Gerät angeschlossen ist, wird die virtuelle Maschine auf dem Hostbetriebssystem Mac OS 10.12 beim Umschalten einer virtuellen Maschine auf den Vollbildschirm mit der Option „Alle Displays im Vollbildmodus verwenden“ nur auf einem Monitor im Vollbildmodus dargestellt und führt auf diesem Monitor alle virtuellen Displays als Tabs zusammen, anstatt sie getrennt auf allen Monitoren anzuzeigen. Wenn der Ansichtsmodus wieder auf Einzelfenster zurückgestellt wird, bleibt eine unnötige schwarze Fläche zurück und die Fusion-Menüleiste wird automatisch verborgen.

    Behelfslösung: Öffnen Sie die Systemeinstellungen des Betriebssystems Mac OS 10.12 und klicken Sie auf das Dock-Symbol. Wählen Sie in der Dropdown-Liste „Beim Öffnen von Dokumenten Tabs vorziehen“ die Option „Manuell“ aus.

  • Die Tab-Leiste des Fensters der virtuellen Maschine wird auf dem Mac OS 10.12-Hostbetriebssystem beim Zugriff mit dem Mauszeiger in der virtuellen Maschine leer angezeigt.

    Beim Zugriff mit dem Mauszeiger in einer laufenden virtuellen Maschine auf dem Mac OS 10.12-Hostbetriebssystem ohne dass ein Tools Service im Gastbetriebssystem ausgeführt wird, wird die Tab-Leiste im Fenster der virtuellen Maschine leer angezeigt und das Fusion-Menü Fenster > Alle Fenster zusammenführen wird in der virtuellen Maschine deaktiviert. Dieses Problem tritt auf, wenn keine VMware Tools in der virtuellen Maschine installiert sind bzw. zwar VMware Tools installiert sind, die entsprechenden Tools Services jedoch noch nicht gestartet wurden.

    Behelfslösung Warten Sie, bis die VMware Tools Services in der virtuellen Maschine gestartet wurden, bevor Sie mit dem Mauszeiger darauf zugreifen. Wenn die Tab-Leiste leer angezeigt wird, wird sie unter Umständen durch Schließen und erneutes Öffnen des Fensters der virtuellen Maschine wieder richtig dargestellt.

  • VMs im selben NAT-Netzwerk und auf demselben Host können nicht über eine IPv6-Adresse kommunizieren

    Wenn Sie ein benutzerdefiniertes NAT-Netzwerk mit aktiviertem IPv6 einrichten und zwei VMs mit diesem NAT-Netzwerk verbinden, können die VMs nicht über die IPv6-Adresse miteinander kommunizieren. Die VMs befinden sich auf demselben Host.

    Behelfslösung: Keiner

  • Die integrierte FaceTime-HD-Kamera funktioniert nicht mehr, wenn Fusion auf Mac OS 10.12 auf einem MacBook Pro 10.1 gestartet wird.

    Auf Mac OS 10.12 funktioniert die integrierte FaceTime-HD-Kamera nicht mehr, wenn Fusion gestartet wird. Dieses Problem besteht ausschließlich beim Mac-Modell MacBook Pro 10.1 und dem Betriebssystem Mac OS 10.12. Es tritt nicht bei anderen Mac-Modellen und OS X 10.11 oder früheren Betriebssystemen auf.

    Workaround: Nutzen Sie die externe Kamera oder starten Sie das Mac-Betriebssystem neu, damit die integrierte FaceTime-HD-Kamera wieder funktioniert.

  • VMs, die auf Mac OS 10.12 ausgeführt werden, stürzen gelegentlich ab.

    Eine VM, die auf Mac OS 10.12 ausgeführt wird, kann unter Umständen beim Erkennungsversuch von Tastatur- oder Mauseingaben des Hosts abstürzen. 

    Behelfslösung: Keiner

Behobene Probleme

  • Die Office-Anwendungen auf virtuellen Windows-Maschinen konnten gelegentlich Anhänge in der Mail-Anwendung auf dem Mac nicht öffnen.

    Obwohl die Option „Mac-Dateien und Weblinks über Windows-Anwendungen öffnen“ im Standardanwendungsbereich der virtuellen Maschine aktiviert war, konnten Office-Anwendungen auf virtuellen Windows-Maschinen gelegentlich Anhänge in der Mail-Anwendung auf dem Mac nicht öffnen und die Fehlermeldung „Zugriff verweigert“ wurde angezeigt.

    Dieses Problem wurde behoben.

  • Wenn Sie eine importierte virtuelle Parallels 11-Maschine in VMware Fusion starten, stürzt die virtuelle Maschine ab

    Nach dem Import einer virtuellen Parallels 11-Maschine in VMware Fusion führt das Einschalten der virtuellen Maschine zu der Fehlermeldung „Kein Zugriff auf Startgerät“.

    Dieses Problem wurde behoben.

  • Wenn die Miniaturleiste für den Vollbildmodus am Rand des Bildschirms verborgen ist, wird sie nicht angezeigt, wenn Sie mit der Maus darüber fahren

    Dieses Problem tritt im Vollbildmodus auf, wenn die Miniaturleiste für den Vollbildmodus am Rand des Bildschirms verborgen ist. Nachdem Sie „Ansicht“ > „Vollbild-Miniatur-Titelleiste“ > „Automatisch ein- und ausblenden“ aktiviert haben, wird die Miniaturleiste nicht angezeigt, wenn Sie mit dem Cursor darüber fahren.

    Dieses Problem wurde behoben.

  • Fusion stürzt ab, wenn Sie versuchen, eine virtuelle Remotemaschine in vCenter Server 5.5 zu erstellen.

    Wenn Sie bei einer bestehenden Verbindung mit vCenter Server 5.5 versuchen, eine virtuelle Remotemaschine zu erstellen und auf einem ESXi 5.5-Host zu speichern, der von der vCenter Server-Instanz gehostet wird, stürzt VMware Fusion ab.

    Dieses Problem wurde behoben.

  • Auf Ubuntu 15.10-Gastbetriebssystemen sowie aktuelleren Versionen führt der Austausch von open-vm-tools mit der im Paket enthaltenen VMware Tools-Version eventuell dazu, dass VMware Tools nicht mehr korrekt funktioniert

    Wenn Sie auf dem Ubuntu 15.10-Gastbetriebssystem sowie aktuelleren Versionen open-vm-tools mit der im Paket von VMware Fusion enthaltenen VMware Tools-Version ersetzen, funktioniert VMware Tools nicht mehr wie erwartet. Nach dem Neustart des Systems wird eventuell ein Ubuntu-Absturzbericht angezeigt und einer der Dienste in VMware Tools funktioniert nicht mehr.

    Dieses Problem wurde behoben.

  • Der Vorgang Drag-and-Drop funktioniert zwischen dem Host und virtuellen Maschinen mit Mac OS möglicherweise nicht konsistent

    Versuche, Dateien zwischen dem Host und einer virtuellen Maschine mit Mac OS zu ziehen und abzulegen, schlagen ab und zu fehl.

    Dieses Problem wurde behoben.