In bestimmten View-Umgebungen ist die Verhinderung eines Zugriffs auf View-Desktops durch das RDP-Anzeigeprotokoll eine Priorität. Sie können die Benutzer und Administratoren beim Zugriff auf View-Desktops von der RDP-Verwendung abhalten, indem Sie die Pool-Einstellungen und die Gruppenrichtlinieneinstellungen konfigurieren.

Standardmäßig können Sie RDP verwenden, um eine Verbindung zur virtuellen Maschine von außerhalb von View herzustellen, während ein Benutzer bei einer View-Desktopsitzung angemeldet ist. Die RDP-Verbindung beendet die View-Desktopsitzung und die nicht gespeicherten Daten und Einstellungen des View-Benutzers gehen u. U. verloren. Der View-Benutzer kann sich erst dann am Desktop anmelden, wenn die externe RDP-Verbindung beendet wurde. Deaktivieren Sie die Einstellung AllowDirectRDP, um diese Situation zu vermeiden.

Hinweis: Remote-Desktop-Dienste müssen auf der virtuellen Maschine gestartet werden, die Sie zur Erstellung von Pools verwenden, und auf virtuellen Maschinen, die in den Pools bereitgestellt werden. Die Remote-Desktop-Dienste sind erforderlich für die Installation von Horizon Agent, SSO und andere View-Vorgänge zur Sitzungsverwaltung.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass die Datei „Administrative Vorlage zur Horizon Agent-Konfiguration“ (ADM) in Active Directory installiert ist. Siehe Verwenden von administrativen Vorlagendateien für Gruppenrichtlinien (ADM) für View.

Prozedur

  1. Wählen Sie PCoIP als das Anzeigeprotokoll, das View-Verbindungsserver zur Kommunikation mit Horizon Client-Geräten verwenden soll.
    Option Beschreibung
    Erstellung eines Desktop-Pools
    1. Starten Sie in View Administrator den Assistenten Desktop-Pool hinzufügen.
    2. Wählen Sie auf der Seite für die Desktop-Pool-Einstellungen VMware Blast oder PCoIP als Standardanzeigeprotokoll aus.
    Bearbeiten eines bestehenden Desktop-Pools
    1. Wählen Sie in View Administrator den Desktop-Pool aus und klicken Sie auf Bearbeiten.
    2. Wählen Sie in der Registerkarte Desktop-Pool-Einstellungen als Standardanzeigeprotokoll VMware Blast oder PCoIP aus.
  2. Wählen Sie für die Einstellung Benutzern die Wahl des Protokolls erlauben die Option Nein.
  3. Verhindern Sie, dass sich Geräte, auf denen Horizon Client nicht ausgeführt wird, direkt über RDP mit View-Desktops verbinden, indem Sie die Gruppenrichtlinieneinstellung AllowDirectRDP deaktivieren.
    1. Öffnen Sie auf Ihrem Active Directory-Server die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole und wählen Sie Computerkonfiguration > Richtlinien > Administrative Vorlagen > Klassische administrative Vorlagen (ADM) > VMware Horizon Agent-Konfiguration aus.
    2. Deaktivieren Sie die Einstellung AllowDirectRDP.