Mithilfe des Supporttools können Sie Protokollierungsebenen festlegen und Protokolldateien für Horizon-Verbindungsserver generieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Das Supporttool sammelt Protokollierungsdaten für den Verbindungsserver. Diese Informationen erleichtern den Mitarbeitern des technischen Supports von VMware die Diagnose von Problemen im Zusammenhang mit dem Verbindungsserver. Das Supporttool ist nicht geeignet, um Diagnoseinformationen für Horizon Client oder Horizon Agent zu sammeln. Für diese Komponenten muss stattdessen das Supportskript verwendet werden. Siehe Sammeln von Diagnoseinformationen für Horizon Agent, Horizon Client oder den Horizon-Verbindungsserver von der Konsole aus.

Voraussetzungen

Melden Sie sich an einer Standard- oder Replikatinstanz des Verbindungsservers als Benutzer mit der Rolle Administratoren an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Start > Alle Programme > VMware > Protokollebenen für View-Verbindungsserver festlegen aus.
  2. Geben Sie im Textfeld Auswahl einen numerischen Wert zur Festlegung der Protokollierungsebene ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    Option

    Beschreibung

    0

    Setzt die Protokollierungsebene auf den Standardwert zurück.

    1

    Legt die normale Protokollierungsebene fest.

    2

    Legt die Debug-Protokollierungsebene (Standardeinstellung) fest.

    3

    Legt die vollständige Protokollierung fest.

    Das System beginnt unter Verwendung der ausgewählten Protokollierungsebene mit der Aufzeichnung von Protokollinformationen.

  3. Wenn Sie genügend Informationen zum Verhalten des Verbindungsservers gesammelt haben, wählen Sie Start > Alle Programme > VMware > View-Verbindungsserver-Protokollpaket generieren aus.

    Das Supporttool schreibt die Protokolldateien in den Ordner vdm-sdct auf dem Desktop der Verbindungsserver-Instanz.

  4. Senden Sie über die Supportseite der VMware-Website eine Supportanfrage und fügen Sie die Ausgabedateien an.