Sie müssen eine Active Directory-Domäne konfigurieren, in der View Composer Linked-Clone-Desktops bereitstellt. Es ist möglich, mehrere Domänen für View Composer zu konfigurieren. Nachdem Sie die anfänglichen vCenter Server- und View Composer-Einstellungen zu View hinzugefügt haben, können Sie weitere View Composer-Domänen hinzufügen, indem Sie die vCenter Server-Instanz in View Administrator bearbeiten.

Voraussetzungen

  • Ihr Active Directory-Administrator muss einen View Composer-Benutzer für AD-Vorgänge erstellen. Dieser Domänenbenutzer benötigt die Berechtigung zum Hinzufügen und Entfernen virtueller Maschinen in der Active Directory-Domäne, die Ihre Linked-Clones (verknüpften Klone) enthält. Weitere Informationen zu den erforderlichen Berechtigungen für diesen Benutzer finden Sie unter Erstellen eines Benutzerkontos für View Composer-AD-Vorgänge.

  • Überprüfen Sie in View Administrator, ob die Seiten mit den vCenter Server-Informationen und den View Composer-Einstellungen im Assistenten zum Hinzufügen von vCenter Server-Instanzen ausgefüllt wurden.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Seite mit den View Composer-Domänen auf Hinzufügen, um den View Composer-Benutzer für die Kontoinformationen der AD-Vorgänge hinzuzufügen.
  2. Geben Sie den Domänennamen der Active Directory-Domäne ein.

    Beispiel: domain.com

  3. Geben Sie den Domänenbenutzernamen (einschließlich des Domänennamens) des View Composer-Benutzers ein.

    Beispiel: domain.com\admin

  4. Geben Sie das Kontokennwort ein.
  5. Klicken Sie auf OK.
  6. Um Domänenbenutzerkonten mit Berechtigungen in weiteren Active Directory-Domänen hinzuzufügen, in denen Sie Linked-Clone-Pools bereitgestellt haben, wiederholen Sie die vorangehenden Schritte.
  7. Klicken Sie auf Weiter, um die Seite mit den Speichereinstellungen anzuzeigen.

Nächste Maßnahme

Aktivieren Sie die Zurückgewinnung von VM-Datenträgerplatz und konfigurieren Sie die View-Speicherbeschleunigung für View.